Pilz im Badezimmer?

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 1.764 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (31. Mai 2021 um 16:23) ist von Uwe58.

  • Hallo ihr Lieben,


    ich glaube, mein Beitrag entspricht nicht den gewöhnlichen Beitragen, da ich aber sehr verzweifelt bin, hoffe ich, ihr seht es mir nach. Ich versuche herauszufinden, ob und was für ein Pilz möglicherweise unter meinem Badezimmerfensterbrett gedeiht.

    Über Rückmeldung freue ich mich so sehr!


    Vielen Dank und euch eine schöne Woche!

  • Hallo

    Leider sind die Fotos nicht besonders scharf…

    Beim ersten Foto dachte ich erst an tingling aus der glimmer tingling Gruppe.

    Aber das zweite Foto zeigt höchstwahrscheinlich Zucht Pilze . Wurde da mal mit experimentiert?

    Lg Jens

  • Hallo Jens,


    ja, stimmt. Tut mir leid! Das unterm Fensterbrett kann ich aufgrund der Lage nicht fotografieren und das, was da rausgewachsen kam, ist schon länger her. Habe das damals rausgeschnitten.


    Experimentiert habe ich nicht, das Fensterbrett wird beim Duschen immer nass und ist scheinbar nicht richtig abgedichtet gewesen.

    Mache mir Gedanken, ob das Ganze möglicherweise gesundheitsschädlich ist. Mittlerweile kommen auch immer winzige Käfer aus den Tiefen des Brettes und die Hausverwaltung meldet sich nicht :(


    Herzlichen Dank für deine Antwort!!!!

  • Hallo alf21,

    eine belastbare Aussage lässt sich allein aufgrund der Fotos natürlich nicht treffen, insbesondere da die Pilze auf dem unteren Bild auch keine typische Wuchsform zu haben scheinen (und die auf dem oberen Foto eh noch zu klein sind).

    Mich erinnern die Fruchtkörper auf dem unteren Bild allerdings an unter suboptimalen Bedingungen gewachsene Austernpilze.

    Dass die auch in Bauholz gedeihen, scheint gelegentlich vorzukommen. Ich kann mich erinnern, vor Jahren mal über einen Artikel gestolpert zu sein, in dem von einer richtigen Austernpilzplage in der Wohnung berichtet wurde. Ich glaube, die Verlinkung kam irgendwo hier aus dem Forum, aus einem Thread mit Pilzen an ungewöhnlichen Orten oder so. Ich werde mal kurz suchen, aber für exzessive Suchen fehlt mir heute die Zeit. Vielleicht wirst du ja selbst fündig.

    Jedenfalls ist es generell nicht gesund (und von Austernpilzen als ungesund bekannt), größere Mengen an Pilzsporen über längere Zeiträume einzuatmen. Dauerhaft kleine Mengen machen nichts - das haben wir dauern, Pilzsporen sind überall. Kurzzeitig größere Mengen haben zumindest Pilzsammler*innen öfter. Die Sporenwolken, die von manchen Pilzen aufsteigen (ich hatte gerade vorgestern eine Hochgerippte Lorchel in der Hand) sind echt beeindruckend. Aber die Kombination ist nicht gut, deshalb tragen Angestellte auf Pilzzuchtfarmen Atemschutz.

    Beste Grüße

    Sabine

    edit: ging total schnell: Der Thread, den ich meinte, ist dieser hier: Pilze an verbautem Holz - Pilze...Pilze...Pilze - 123Pilzforum (123pilze.de), und der darin verlinkte Artikel, der mich so beeindruckt hat, ist dieser hier: Pilze, so groß wie menschliche Köpfe - Verzweiflung im Albtraum-Apartment – op-marburg.de / Oberhessische Presse / Zeitung für Marburg - Biedenkopf

  • hallo alf21

    Dein Bad hat einen starken Baumangel. Ich sehe die interessanten Pilze, aber auch einen hängenden Wassertropfen. Ständige Feuchtigkeit ermöglicht erst das Pilzwachstum.

    Aber ich sehe auch noch schwarzen Schimmel. Der ist normalerweise gesundheitsschädlich.