Hallo, Besucher der Thread wurde 1,3k mal aufgerufen und enthält 9 Antworten

Pilz auf abgestorbenem Baumstumpf [Polyporus tuberaster]

  • Hallo,


    ich gehe gerade meine alten Bilder von Pilzen durch und habe ich einen Kandidaten vom August letzten Jahres, der noch bestimmt werden will.


    Da da Bild schon so alt ist, kann ich leider keine weiteren Angaben zum Pilz wie Geruch, Substrat oder ähnliches machen. Ich hoffe, die 2 Bilder reichen zur Bestimmung:




    Liebe Grüße

    Marie

    Bin Laie, meine Bestimmungen sind immer nur als Vorschlag anzusehen, niemals als verbindlich!

  • Hallo zusammen,

    ich will ja noch was lernen und möchte mal fragen, was euch so sicher bei der Bestimmung macht. Wir haben keine Angaben zu der Größe des Pilzes, nicht über die Poren usw. Kann denn nicht auch der Waben-Stielporling mit so einem verwaschenen Hut daher kommen? Raus mit der Sprache, ich bin bei den Stielporlingen nicht sehr bewandert!

    LG Rigo

  • Hallo,


    ich bin ganz sicher keine Expertin in dem Bereich, aber ich denke, dass es um die Wabenform und die Randzone ohne Waben (beim Waben-Stielporling) geht.


    Liebe Grüße

    Marie

    Bin Laie, meine Bestimmungen sind immer nur als Vorschlag anzusehen, niemals als verbindlich!

  • Hallo Reike,

    das Portrait ist von Pablo, das muss gesagt werden ;)

    Ich komme aber nicht weiter und tendiere zum Wabenporling, weil mir die einzelnen Stacheln auf dem Hut fehlen.

    keine Ahnung, LG Rigo

  • Guten Morgen!


    Es gibt Stielporlinge mit Stacheln auf dem Hut?!? 8|


    Du meinst aber sicherlich die Form der Hutschuppen, eben nämlich mit zugespitzten und aufgerichteten Enden - und gerade dieses Verhalten ist hier deutlich ausgeprägt und in der Originalansicht des Bildes gut erkennbar.

    Alleine wegen eben dieser Schuppenanatomie kann das gar nichts anderes als ein Sklerotienporling sein. Alles Andere (Wuchsweise, Wuchsform, Habitus, Porenform und - größe ---> Gesamteindruck) passt doch auch gut zu Polyporus tuberaster.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.

  • pilz_marie

    Hat den Titel des Themas von „Pilz auf abgestorbenem Baumstumpf“ zu „Pilz auf abgestorbenem Baumstumpf [Polyporus tuberaster]“ geändert.