Eichenwirrling - Daedalea quercina

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 1.321 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (30. Dezember 2021 um 19:05) ist von CH-Andy.

  • Hallo zusammen,

    Gestern hatte es mal 2 Stunden nicht geregnet und man konnte in den Wald gehen. Am Ende meiner Tour habe ich das erste mal den Eichenwirrling gefunden auf einem liegenden Todholzstamm. Dort stehen überwiegend Rotbuchen mit Eichen untermischt. Leider hatte er nicht ausgesport auch im Hymenium-Schnitt (korkartig, fest verwachsen) konnte ich nichts finden an Sporen. Der Pilz scheint steril zu sein?

    Und es gab überall helle kleine Nacktschnecken im ganzen Wald.

    Liebe Grüße Annerose

  • Hallo Annerose, schöne Fotos. Die ersten Bilder (Oberseite) erinnerten mich an einen Zimtporling,

    den ich heute fotografiert habe aber die Unterseite ist eindeutig ein Eichenwirrling.

    LG Emil

  • Hallo Emil,

    genau das hatte ich auch gedacht und mich schon gefreut weil man den zum Färben benutzen kann, in violett bis lila.

    Der Fruchtkörper ist auch eher weich und nicht so zäh. Da muß ich weiter suchen für meine Färbeexperimente.

    Liebe Grüße Annerose

  • Hallo Annerose

    Wunderschöne Doku. Mir gefällt die Unterseite mir dieser Labyrinthartigen Struktur sehr gut.

    BG Andy