Sind das Buchen-Schleimrüblinge (Oudemansiella mucida)?

Es gibt 13 Antworten in diesem Thema, welches 1.409 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (17. Oktober 2022 um 23:10) ist von gelöschter Nutzer 17.

  • Liebe Pilzfreunde,

    ich bitte um Bestätigung meiner Bestimmung. Buchen-Schleimrübling (Oudemansiella mucida)?

    15.10. 2022 im Harz, im Ilsetal, auf abgesägten Baum,

    Danke für die Hilfe!!

    VG Regine

  • Hallo Regine,

    ich denke ja es sind Buchen- oder Beringte Schleimrüblinge.

    Wenn man das Bild größer zieht erkennt man am mittleren Pilz den für mich markanten Ring.

    VG JoBi

  • Hallo,

    von diesen schleimigen Gesellen sind die Wälder hier voll.

    Leider haben die die Eigenschaft, dass sie andere Pilze zerstören

    Was gut geht, sind Fotos bei Sonne. dann sehen die klasse aus.

    Ralph A

  • Hallo

    Auf deinem ersten Foto, wird der Buchenschleim-Rübling nicht gerade von seinen besten Zeiten präsentiert ;)

    Ansonsten gibt es dazu immer sehr schöne FFotomotiv. BG Andy

  • Ralph A auf toten Stämmen frisst sich einfach alles gegenseitig auf 😬 (nicht ganz korrekt, ich weiß). Ein gesunder Sportsgeist wohnt daher wohl jedem Baumpilz inne. Ich habe ihn am Wochenende allerdings mit mindestens 6 anderen Pilzarten auf einem Stamm gefunden. Von daher ist der jetzt auch nicht so dominant, wie bspw Schizophyllum commune finde ich, der nur selten überhaupt andere Arten duldet, und dann eher bei frischen Stämmen an deren anderen Ende.

    Überhaupt finde ich es total faszinierend, ein Gefühl dafür zu bekommen, welche Pilzarten sich idR zuerst auf einen toten bzw. sterbenden Baum ansiedeln, welche folgen, und welche den Abschluss machen. Seit dem ich dies bewusst beobachte, ist meine Demut vor der Interaktivität der Waldlebewesen nochmal ordentlich gestiegen. Und vor der immensen Aufräumarbeit von Pilzen im ständigen Holzkreislauf.

    Viele Grüße

    Reike

  • Hallo,

    Das sich auf den Stämmen alles gegenseitig auffrisst und verdrängt ist schon richtig.

    Allerdings hat dieser Schleimling eine Besonderheit.

    Der sondert ein Gift ab, was die anderen Pilze tötet.

    Und das gefällt mir nicht.

    Allerdings hat der Mensch das zu seinem Vorteil genutzt.

    Das Gift tötet auch Hautpilze ab und kommt in der Medizin zum Einsatz.

    Gruß

    Ralph A

  • Hallo,

    Allerdings hat der Mensch das zu seinem Vorteil genutzt.

    Das Gift tötet auch Hautpilze ab und kommt in der Medizin zum Einsatz.

    Gruß

    Ralph A

    Das wusste ich nicht. Ich bin seit einigen Jahren von einem Bartpilz geplagt - ich muss mich regelmäßig rasieren, damit es nicht von vorne los geht.

    Dass der Schleimrübling hier natürliche Abhilfe schaffen könnte, wusste ich nicht. Toll 👍

    Ich finde den Pilz oft und werde es ausprobieren...

    LGR

  • Huhu Rotschild, bring doch eine Bartlotion auf den Markt .. Revolutioniert die Haarentfernungsindustrie :cool: Lg Pilze-Martin

  • Hallo,

    so einfach ist das nicht. Pilz ins Gesicht schmieren und nie mehr rasieren

    Das Mittel gegen Hautpilz wird nicht aus dem Fruchtkörper gewonnen, sondern aus dem Myzel.

    Gruß

    Ralph A