Hilfe bei Pilzbestimmung Teil 5

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 744 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (20. Oktober 2022 um 12:32) ist von gelöschter Nutzer 17.

  • 1. Flockenstieliger Hexenröhrling

    2. Kuhröhrling? Wuchs bei Kiefern. (hab irgendwie dummerweise kein Bild von oben)

    3. Birkenrotkappe? (waren mehrere Birken in der Nähe)

    4. Sandröhrling

    5. Eichenfeuerschwamm

    6. Ein User gestern meint Hallimasche, aber könnten das nicht auch überalterte Behangene Faserlinge sein? (Fasern am Hutrand, rotbrauner Punkt in der Hutmitte)

    So, das war's. Lange spannende Tour mit vielen Arten...hoffe ich liege ab und zu richtig ^^

    Alle meine Aussagen in diesem Forum sind nur als Bestimmungshilfen und keinesfalls als Verzehrfreigabe zu verstehen.

    • Offizieller Beitrag

    Moin!

    Pilz 1: ist richtig.

    Pilz 2: Bitte mal einen umdrehen, da wäre die Struktur der Hutoberfläche interessant.

    Pilz 3: wahrscheinlich Leccinum quercinum (= Leccinum aurantiacum s.orig. = Eichenrotkappe = Laubwaldrotkappe), für eine Birkenrotkappe ist die Hutfarbe zu knallig.

    Pilz 4: ist richtig.

    Pilz 5: ist richtig.

    Pilz 6: Würde ich für Lacrymaria lacrymabunda (Tränender Saumpilz) halten.


    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Meine 2 Cent: Tränender Saumpilz bei Bild Nr. 6 - also ich seh da gar nichts mehr, außer alte Pilze

    (war dieser besagte User zufällig ich, da war irgendwo ein Honig-Hallimasch und ein Bild mit so ähnlich schwarz gewordenen Pilzen.)

    Aber bei so einem Foto kann man doch wirklich keine gute Aussage machen.

    LGR

    Einmal editiert, zuletzt von gelöschter Nutzer 17 (20. Oktober 2022 um 12:28) aus folgendem Grund: sinn hergestellt

  • Meine 2 Cent: Tränender Saumpilz bei Bild Nr. 6 - also ich seh da gar nichts mehr, außer alte Pilze

    Ich erkenn da auch nix mehr ^^ Bin aber auch Anfänger.

    (war dieser besagte User zufällig ich, da war irgendwo ein Honig-Hallimasch und ein Bild mit so ähnlich schwarz gewordenen Pilzen.)

    Richtig, das war das gleiche Foto, aber dummerweise hatte ich in meinem ersten Beitrag die Bilder ungeordnet eingestellt, sodass nicht klar war welches Bild zu welchem Pilz gehört.

    Aber bei so einem Foto kann man doch wirklich eine gute Aussage machen.

    Vermute mal da fehlt ein "k" ;)

    Als ich die am Straßenrand gesehen hab, kam mir nur wegen dem rotbraunen Punkt in der Mitte die Erinnerung an diesen Pilz 👇 Daher dachte ich ich fotografier sie mal.

    Behangener.jpg

    Ich sehe schon: Ich muss Mikroskopie lernen ^^

    Alle meine Aussagen in diesem Forum sind nur als Bestimmungshilfen und keinesfalls als Verzehrfreigabe zu verstehen.

  • Ich lese meine Beiträge grundsätzlich erst nach dem Absenden... 😅 und eine neue Tastatur würde auch nicht schaden. Manche Buchstaben muss ich dreifach drücken.

    Und die Theorie zu dem neuen ist "Behangener Faserling"?

    Kann sein.

    LGR