Hilfe bei Pilzbestimmung Teil 4

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 757 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (20. Oktober 2022 um 09:52) ist von huehnchen69.

  • 1. Ziegelroter Schwefelkopf

    2. Birkenpilz

    3. (Eichen?)-Rotkappe?

    4. Perlpilz

    Alle meine Aussagen in diesem Forum sind nur als Bestimmungshilfen und keinesfalls als Verzehrfreigabe zu verstehen.

  • Hallo,

    1-3 hätte ich auch so benannt. Um bei 4. mitzugehen, fehlt mir der Ring und ich sehe keine Rötungen.

    Aber so ist es jetzt viel besser zu lesen, Danke.

    Beste Grüße, Marcus

    Viele Grüße aus Mittelfranken, Marcus

    P.S. Meine Beiträge sind Meinungsäußerungen und Diskussionsbeiträge, keine Wahrheiten.

  • Hallo MisterX,

    den Ziegelroten Schwefelkopf halte ich für plausibel. Zumindest sehe ich auf meinem Monitor keine Grüntöne. Du hast vermutlich keine Geschmacksprobe gemacht, aber falls du ihn noch da hättest, könntest du evtl. ausprobieren, ob er bitter ist (auch wenn der Rauchblättrige für mich typischerweise weniger stämmig aussieht und der Grünblättrige ebenfalls bitter wäre).

    Bei Birkenpilz und Rotkappe stimme ich zu. Artabgrenzung bei den Rotkappen kann ich nicht gut. Es liegen zwar Eichenblätter herum, aber ich dachte, die Eichenrotkappe hätte eher rötlich-braune Schüppchen.

    Bei deinem vermeintlichen Perlpilz sehe ich keine Rottöne. Mag an meinem Bildschirm liegen, und daran, dass die Aufnahme im weißen Bereich überbelichtet ist (meine Kameras machen das auch gerne...). Ohne Rottöne würde ich wohl mal mit dem Grauen Wulstling vergleichen.

    Beste Grüße

    Sabine

  • Du hast vermutlich keine Geschmacksprobe gemacht.

    Nee...trau mich noch nicht :blush:

    Mache ich bisher nur bei Milchlingen und Täublingen.

    Alle meine Aussagen in diesem Forum sind nur als Bestimmungshilfen und keinesfalls als Verzehrfreigabe zu verstehen.