Röhrling

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 696 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (2. November 2022 um 22:13) ist von SwabianAlb.

  • Hallo liebes Forum,

    bei meiner kleinen Waldrunde habe ich heute einen (alten) Röhrling gefunden und weiß nicht so recht, um was es sich handeln könnte.

    Der Pilz stand in einem Laubwald, hauptsächlich Buchen und Eichen. Er war geschätzt 8-10 cm hoch, Hutdurchmesser ca. 7 cm. Habe aber im Wald nix zum messen dabei gehabt und habe den Pilz auch im Wald gelassen. Geruch war kaum wahrnehmbar, wenn überhaupt leicht pilzig. Die Röhren waren dunkel, allerdings kann ich nicht einschätzen, ob das altersbeding so war, oder ob sie generell so erscheinen. Ein jüngeres Exemplar ließ sich leider nicht finden. Ich habe eine Geschmacksprobe gemacht, die für.mich säuerlich ausfiel.

    Ich habe an der Stelle, wo er wuchs, vor einigen Wochen etliche Steinpilze gefunden und habe daher evtl. An den Pfefferröhrling gedacht, auch der dunklen Röhren wegen. Allerdings hat er Null pfeffrig/würzg/scharf geschmeckt, sondern eben säuerlich (evtl. wegen des Alters?)

    Bin gespannt, was ihr dazu sagt. Vielen Dank schonmal.

    LG,

    Vanessa

    P.S. etwas weiter weg, durch einen Weg getrennt, begann der Nadelwald. Habe eben anhand der Fotos erst richtig registriert, dass auch einige Nadeln am und auf dem Pilz sind. Aufgrund des säuerlichen Geschmacks kommt vielleicht auch ein Kuhröhrling in Betracht?

  • VanEssMa 2. November 2022 um 21:50

    Hat den Titel des Themas von „Was hab ich denn da?“ zu „Röhrling“ geändert.