Kuriositäten, ein Beitrag ohne Ende

Es gibt 23 Antworten in diesem Thema, welches 24.560 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (2. Juli 2019 um 23:06) ist von Graubart.

  • Hallo liebe Pilzfreunde
    Schön ist es mit einem vollen Pilzkorb nach Hause zu kommen. Aber man sollte die schönen kleinen und kuriosen Dinge links und rechts vom Weg nicht einfach übersehen. Wer keinen Fotoapparat dabei hat, also die Handys machen auch schon gute Bilder.
    Ich werde mal mit einem Fund letzter Woche beginnen.
    Das wäre der "Bogenlampen"pilz. Er hat den Hut aber wieder richtig zurechtgerückt, die Sporen können wieder nach UNTEN fallen.

    Einmal editiert, zuletzt von Ehemaliges Mitglied 01 (9. Oktober 2012 um 20:51)

  • Einen weiteren Pilz, der seine Probleme mit der Ausrichtung des Hutes hatte, hab ich noch. An einer Seite im Hohlweg gefunden.

  • Heute mal einen sehr seltsamen Perlpilz.
    Hat eine helle Beule auf dem Hut.

    Wenn man dann mit der Lupe die Beule betrachtet, sieht das so aus. Ganz schön "verwirrt" der Pilz, oder???

  • Hallo alle zusammen,

    ich habe in meinem Fundus etwas gekramt und auch zwei interessante Pilze gefunden, die in diese Rubrik gehören.

    Als erster Pilz ein Maipilz mit einem kleinen "Geschwisterchen" oben auf und als zweiten Pilz den Helmlingschimmel (Spinellus fusiger), der alte Rostfleckende Helmlinge (Mycena zephirus) befällt.

    Einen schönen Sonntag noch

    Viele Grüße

    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock


    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Weil die Zeit herankommt: Samtfußrüblinge, auch Winterpilz genannt.
    Diese sehen etwas anders aus, ich würde sagen viel schöner!

  • Hallo Pilzfreunde

    Heute mal ein Bild von übereinander wachsenden Pilzen. Auf einer sehr dicken Laubschicht entdeckte ich den oberen Pilz. Dann merkte ich, daß da noch was dranhängt. Ich habe die Stielbasis freigelegt und man erkennt, daß die nur übereinander wachsen. Finde ich toll, einen finden, zwei im Korb haben.

    Einmal editiert, zuletzt von Ehemaliges Mitglied 01 (23. November 2012 um 10:02)

  • Hallo Kuriositätenfreunde

    Von dem "Höhlenpilz" aus dem Beitrag von Andreas animiert, sind wir heute auch auf "Pirsch" gewesen. Es hat sich gelohnt, nur das Wetter war unter aller Sau!!! Das Blitzlicht ist schon angesprungen. Weil ich Nahaufnahmen ohne Blitzlicht mache, ist das Bild leider nicht so gut geworden.

    Violetter Doppeldeckerrötelritterling. (Was für ein Wort :D)

  • Ganz große Klasse, Uwe :agree:
    Man kommt aus dem Staunen gar nimmer raus über das, was die Natur sich so einfallen lässt. Irgendwie muss sich ja der Schwächere durchboxen, um existieren zu können; wie bei uns Menschen ja auch :)

    Ein ganz toller Fund.

       Richard

  • Hi Uwe,
    Violetter Doppeldeckerrötelritterling,da fiel Dir ja ein schöner Name ein.
    Ja der hat seinen kleinen Bruder Huckepack genommen damit der schon mal nach dem Festland
    Ausschau halten kann.:)
    Gruß Gerhard

    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V

  • Hallo Uwe,
    auf dem Foto vom Schnitt des Pilzes kann man sehr gut erkennen das der große Bruder den kleinen gut mit Nährstoffen versorgt hat,denn zwischen Huthaut und Trama liegt auf dem Schnitt der rechten Seite eine etwas dickere Schicht wie auf der linken Seite,durchaus interessant,denn Vermutlich hat sich der kleine Bruder obenauf,darüber ernährt.Also Rügen muß ja wirklich interessant für Pilze sein.
    Gruß Gerhard

    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V

  • Hallo,
    hier ein paar Birnenstäublinge die mal so richtig abhängen,im wahrsten Sinne des Wortes. Waren auch noch ordentlich voller Sporenpulver.
    Gewachsen am Stamm einer lebenden Kiefer.
    Gruß Hans


  • Hallo,
    hier ein paar Birnenstäublinge die mal so richtig abhängen,im wahrsten Sinne des Wortes. Waren auch noch ordentlich voller Sporenpulver.
    Gewachsen am Stamm einer lebenden Kiefer.
    Gruß Hans


  • Jeder Pilz richtet ja den Fruchtkörper so aus, daß die Sporen gut verbreitet werden können. Wenn der Pilz aber nun am liegenden Ast an der Unterseite herauskommt (warum auch immer :hmmm: ), dann muß er eben mal "rumwachsen". Der Ast wurde heute für das Bild gedreht.

    Ganz vergessen zu schreiben. Das sollte ein Skleriotenporling sein!

    Einmal editiert, zuletzt von Ehemaliges Mitglied 01 (4. August 2013 um 18:02)

  • Heute mal einen sehr seltsamen Perlpilz.
    Hat eine helle Beule auf dem Hut.

    Wenn man dann mit der Lupe die Beule betrachtet, sieht das so aus. Ganz schön "verwirrt" der Pilz, oder???

    Hallo "Ehemaliges Mitglied",

    beim Anblick deiner Bilder steigt bei mir der Blutdruck auf Rekordwerte.

    Warum: Das sind zwei Aufnahmen, die dringend im "Gruselforum" (viewforum.php?f=34) gezeigt werden sollten. Denn ein so junges Anfangsstadium dieser Missbildung (ich komme darauf zurück) fehlt noch in unserer Sammlung.

    Perfekt, dass du den Belag in Vergrößerung zeigst. Denn das erst ermöglicht mir diese "Fruchtkörper-Missbildung" korrekt anzusprechen.

    Es handelt sich um eine "Prolifikation" (exzessive Bildung/Wucherung von Hymenophoren) auf dem Hut. In diesem Fall ist es der Beginn der "morchelloid" genannten Extremform.

    Einen Überblick über diesen Missbildungstyp findest du

    ---> viewtopic.php?f=34&t=7408&p=31797&hilit=prolifikation#p31781http://

    Grüße Gerd

    Einmal editiert, zuletzt von Graubart (1. Juli 2019 um 17:19)

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Gerd!


    Ich fürchte, den Finder wirst du in diesem Forum nicht mehr erreichen, da Uwe das Forum verlassen hat.

    Wenn mich nicht alles täuscht, ist es aber >dieser Uwe<, dann wäre ein Kontakt mit Hinweis auf diese Bilder möglich und er wäre vielleicht bereit, die auch im Gruselforum zu zeigen.


    LG, Pablo.

  • Hallo, Gerd!


    Ich fürchte, den Finder wirst du in diesem Forum nicht mehr erreichen, da Uwe das Forum verlassen hat.

    Wenn mich nicht alles täuscht, ist es aber >dieser Uwe<, dann wäre ein Kontakt mit Hinweis auf diese Bilder möglich und er wäre vielleicht bereit, die auch im Gruselforum zu zeigen.


    LG, Pablo.

    Hallo Pablo,

    danke für deinen Hinweis:

    - Denn, wenn's der UWE aus Rügen ist, dann tummelt er sich in mindestens 3 Foren (u.A. in dem von dir genannten) in denen ich auch Mitglied bin.

    Liebe Grüße Gerd