Hallo, Besucher der Thread wurde 3,9k mal aufgerufen und enthält 8 Antworten

Das hab ich heute gefunden.

  • Hallo, ich war heute das erste mal, nicht im Herbst beim Schwammerlsuchen, und hab auch wie erwartet nicht viel gefunden, na ja aber so kommt man wenigstens an die frische Luft bei dem Schönen Wetter. Ich meine dass es,


    http://www.123pilze.de/DreamHC/Download/Birkenporling.htm

    Wachsen auf Birke
    http://www.123pilze.de/DreamHC/Download/Fichten.htm

    Wachsen auf Fichte
    http://www.123pilze.de/DreamHC/Download/KAstanienbrPorl.htm

    Durchmesser ca. 5cm, angenehm pilziger Geruch
    http://www.123pilze.de/DreamHC…tenzapfenruebling2004.htm

    auf Fichtenzapfen


    sind.


    Bin mir allerdings bei dem Fichtenporling und dem Kastanienbraunen Porling absolut unsicher. Alle Pilze habe ich zum ersten mal gesehn und jetzt auf die schnelle hier bestimmt. Liege ich richtig oder habe ich mich vertan?

  • Hallo Markus,
    Birkenporling und Rotrandiger, da stimme ich zu. Bei dem dritten würde ich eher auf Winterporling tippen, für den Kastanienbraunen sind mit die Poren zu groß!


    Gruß
    fidde

    "Pilze sind ein Gemüse, das an feuchten Plätzen wächst und deshalb wie ein Regenschirm geformt ist."

  • Hallo Markus2,


    dein vermeintlicher Kastanienbrauner Porling hätte noch eine schwarze/ dunkle Stielbasis, was der Winterporling nicht hat.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Markus!


    Für erste Bestimmungsversuche ist das doch mal gar nicht schlecht.


    Birkenporling und Rotrandiger Baumschwamm passt, Stielporling passt auch, aber es ist der Winter-Stielporling (Polyporus brumalis). Man hat´s ja schon gesagt, die groben Poren verraten ihn.
    Am Zapfen ist der Zapfenhelmling (Mycena plumipes) früher sagte man auch strobilicola.
    Im Zweifel kannst du mal an verletzten Stellen riechen, deiner riecht nach Chlor.
    Ist aber eben bildmäßig auch an seiner glockigen bis halbkugeligen, eher fleischigen Hutform (die Verwechsler schirmen sehr schnell recht flach auf), der braungrauen Stielbasisfarbe (Strobilurus wäre ordentlich gelbbraun) und dem auffälligen weißen Basismyzel zu erkennen. Das können die Verwechslungskandidaten auch nicht.


    Muss man mal live gesehen haben, dann klappt das.


    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

  • Hallo Markus,
    erfreulich, dass du auch in der (noch!) ein wenig poilzarmen Zeit Funde machst.


    Im Vorjahr hab ich hier eine kleine Gegenüberstellung der beiden im Frühjahr auf Fichtenzapfen wachsenden Pilze gezeigt.


    http://www.123pilze.de/000Forum/showthread.php?tid=4718


    Bei mir wird es langsam auch wieder interessant.
    Die ersten Fichtenzapfenrüblinge wachsen schon.




    Ich bin sicher, dass du, wenn du in der nächsten Zeit gezielt danach suchen wirst, welche findest.


    Viel Glück dabei
    Roswitha

  • Hallo Markus,
    erfreulich, dass du auch in der (noch!) ein wenig pilzarmen Zeit Funde machst.


    Im Vorjahr hab ich hier eine kleine Gegenüberstellung der beiden im Frühjahr auf Fichtenzapfen wachsenden Pilze gezeigt.


    http://www.123pilze.de/000Forum/showthread.php?tid=4718


    Bei mir wird es langsam auch wieder interessant.
    Die ersten Fichtenzapfenrüblinge wachsen schon.




    Ich bin sicher, dass du, wenn du in der nächsten Zeit gezielt danach suchen wirst, welche findest.


    Viel Glück dabei
    Roswitha

  • Hallo zusammen,


    zwischen den vielen Fichtenzapfenrüblingen habe ich jetzt auch meine ersten Fichtenzapfenhelmlinge gefunden.
    Manchmal brauche ich 5 Minuten, um Augen und Hirn auf die kleinen Kerlchen zu programmieren.
    Sowie das passiert ist, erkenne ich meist, dass ich kaum einen Schritt machen kann, ohne auf einen Pilz zu treten :)


    Viele Grüße,
    Thorsten

    Keine Verzehrfreigabe im Forum: Ich rate hier im Forum gerne bei Pilzbildern mit.
    Wer basierend auf meine Rateversuche Pilze verspeist ist mutig.
    Im Umkehrschluss verpasst man nicht zwingend eine kulinarische Mahlzeit, wenn man einen Pilz nicht verspeist, welchen ich hier Giftpilz nenne.

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von Markus2 ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.