Hallo, Besucher der Thread wurde 2,5k mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

unbekannter Pilz?

  • habe heute folgende Struktur an einem abgestorbenen Baumstamm gefunden, die ich für einen Pilz halte:




    Ich habe auch einen Teil davon mitgenommen, um ihn mikroskopisch zu untersuchen. Leider sind die Hyphen so zusammengefallen, dass zum Untersuchen nichts mehr davon übrig war.


    Vielleich kann mir jemand zumindest sagen, ob es sich überhaupt um einen Pilz handelt.


    Danke und liebe Grüße
    Erich

  • Hallo Erich!


    Schönen Fund, den Du uns da zeigst! :agree:


    Es handelt sich um Haareis. Die Fäden sind somit einfach geschmolzen. Aber es heißt, dass einige holzbewohnende Pilze da die Finger bei der Entwicklung mit im Spiel haben.


    https://www.123pilze.de/DreamHC/Download/Haareis.htm


    Liebe Grüße!
    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

    Einmal editiert, zuletzt von Der Biologe ()

  • Na das ist ja ein schöner Einstand! Hab mich wohl ziemlich blamiert mit diesem ersten posting. Hab noch nie von Haareis gehört und es tatsächlich für was pilziges gehalten.
    Ich hoffe ihr nehmt mir das nicht krumm, ich werde versuchen bei meinen nächsten postings etwas treffsicherer zu sein.
    Auf jeden Fall danke für die Aufklärung,
    liebe Grüße und schöne Feiertage
    Erich

  • Hallo Erich!


    Blamiert? Überhaupt nicht! Dafür gibt es ja Foren wie dieses!


    Ich bin auch erst seit kurzem hier dabei und kenne nicht einmal einen Bruchteil von dem, was die Experten hier wissen! Aber gerade das macht es ja aus! Es ist immer spitze, wenn man was dazu lernt.


    Noch dazu sind hier alle total sympatisch, also her mit Deinen Fragen und Bildern!


    Und nur so unter uns: Ich bin echt froh, wenn ich mal was vor den anderen richtig bestimmen kann! :wink:


    Liebe Grüße und schöne Feiertage!
    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo Erich,


    herzlich willkommen hier im Forum.
    Wie Alex schon sagte, Du hast dich hier keineswegs blamiert. Im Gegenteil, nur wer sich nicht davor scheut auch mal Fehler zu machen und diese korrigieren zu lassen wird letztlich schnell lernen können. Hier bist Du dafür an der richtigen Stelle.
    Frag lieber nicht welche Böcke ich hier schon geschossen habe - Suchfunktion benutzen wäre gemein :P


    Viele Grüße
    Thomas

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

  • Hallo Erich,


    willkommen hier im Forum!
    Schon in der Schule haben wir doch gelernt, dass es keine dummen Fragen gibt, nur dumme Antworten...:)
    Zudem bist du mit deiner Anfrage hier in diesem Forum genau richtig! Ohne Pilze würde es dieses Phänomen ja gar nicht geben.
    Außerdem bist du in bester Gesellschaft mit weltbekannten Wissenschaftlern. Schau mal hier:
    http://www.faz.net/aktuell/wis…olz-geloest-13903182.html


    LG Thomas

  • Hallo Thomas,


    danke für den Artikel zum Haareis, sehr interessant. Leider ist mir ein Fund noch nicht gelungen.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.