Hallo, Besucher der Thread wurde 2,1k mal aufgerufen und enthält 7 Antworten

Bitte um Unterstüzung bei der Pilzbestimmung

  • Hallo Pilzgemeinde,

    ich bin neu hier im Forum und benötige bitte Eure Expertenunterstützung zur Pilzbestimmung.

    Als absoluter Pilzneuling kam ich erst letztes Jahr zum Pilzesammeln, fast wie die Jungfrau zum Kind.

    Ein Bekannte brachte letztes Jahr im Septembert einige Waldpilze vorbei, u.a. auch ein paar Pfifferlinge.

    Eine Woche später ging ich mit unserem Hund in einem Waldstück spatzieren, wo ich vorher noch nie war und am Ende eines ziemlich zugewachsenen Rückewegs

    kam ich in eine lichtes Waldstück mit Buchen- und Eichenbewuchs und da war eine Fläche von ca. 15 x 20m, die fast übersät war von Pfifferlingen.
    Ich war dort dann an meherern Tagen und konnte ca. 6 kg Pfifferlinge ernten. Von da an war ich infiziert.

    Steinpilz, Birkenpilz, Pfifferling, Maronenröhrling, Flockenstieliger Hexenröhrling, Ziegenlippe, Parasol, Hallimasch, erkenne ich mittlerweile ziemlich gut und eigentlich reicht das ja auch.

    Aber ab und zu findet man doch einen, der interessant aussieht und man sich fragt: Ist der essbar?

    Kürzlich fand ich so einen und habe ihn zur Bestimmung mitgenommen, hatte aber bisher noch kein Glück bei der Identifizierung und bitte deshalb Euch, mit hierbei zu helfen. Ein paar Bilder habe ich beigefügt. Der Geruch war erdig/pilzig. Er stand am Wegesrand im Gras, nicht unter Bäumen und Moos war auch keines da.


    Vielen Dank schonmal im Voraus.
    Ich freue mich auf Eure Antworten.

    LG

    Rolf

  • Lieber Rolf,


    herzlich Willkommen! Ein schönes neues Hobby hast du dir da rausgesucht. Und dann auch noch gleich so erfolgreich "reingestolpert" :). Ich kenne das ja eher so, dass man erstmal häufig (zumindest speisetechnisch) erfolglos loszieht, bis man seine schönen Plätzchen kennt.


    Deinen Pilz würde ich einen Hallimasch nennen. Die sind ja an sich schon sehr variabel im Aussehen (getoppt vielleicht noch vom Perlpilz). Aber wenn sie dann fieserweise nicht im Büschen am Baumstumpf daherkommen, sondern allein, ist es gleich nochmal schwieriger. Hast du ihn aussporen lassen? Das müsste dann weiß sein.


    Beste Grüße

    Sabine

  • Hallo Rolf!

    Ich sehe hier auch einen Hallimasch. Was ich zur Not schon mal mache, wenn ich mir bei Hallimasch unsicher bin, ist der Geschmackstest: ein Stück Hut schmeckt (manchmal erst nach einer Minute) deutlich „zusammenziehend“ und ist so für mich gut anzusprechen.


    Gruß

    Cosmo

  • Hi Rolf!


    Für mich ist das auch ein Hallimasch!

    Bei der Geschmacksprobe sei dazu gesagt, dass man das gekostete immer auszuspucken ist! Roh sind fast alle Pilze giftig!


    lg und willkommen im Forum!

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo, Ralf!


    Ohne eine Einschätzung zur genauen Hallimasch - Art geben zu können: Die Arten dieser Gattung können gigantisch große Fruchtkörper bilden.

    EIn Beispiel gab's neulich bei den >Doppelpilzen<.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Rolf,


    Hallimasch taucht jetzt trotz anhaltender Trockenheit auch hier in Mittelfranken häufiger auf, hier ein Fund (auf Kiefernholzstumpf) von gestern. Da waren ebenfalls sehr große (Handteller ++) Exemplare dabei.

    Interessant auch die Weißfärbung wie mit Puder, die mE vom eigenen Sporenpulver herrühren sollte.


    Viele Grüße, Marcus


    Meine Beiträge sind Meinungsäußerungen und Diskussionsbeiträge, keine unumstößlichen Wahrheiten.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.