Rotfußröhrling?

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema, welches 2.776 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (28. August 2019 um 18:39) ist von Roland82024.

  • Hallo,

    ich bin neu hier im Forum, habe aber die Pilzsuchmaschine regelmäßig genutzt.

    Heute waren welche dabei, die ich nicht kenne. Die Suchmaschine deutet auf Rotfußröhrling. Aber ich kann die rote "Grundierung" nicht zweifelsfrei erkennen, nur von der Seite einen leicht rötlichen Saum.

    Der Hut ist fein samtig. Die Röhren ändern die Farbe bei Druck nicht. Er stand unter Fichten. Geruch neutral pilzig.

    Es geht nicht drum, den Pilz zum Essen zu bestimmen, sie sind eh madig, sondern nur darum, für die Zukunft zu lernen.

    Danke Euch für Hinweise!

  • Hallo und willkommen im Forum.

    Ich denke mit dem Gemeinen Rotfußröhrling liegt man hier nicht weit daneben.

    Kleiner Tipp für die Zukunft:

    Immer die Stielbasis für das Schnittbild dranlassen.

    LG,

    Schupfnudel

    Keine Verzehrfreigaben meinerseits.

  • Ja, kann ich so bestätigen.

    Viele Grüße

    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock


    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Roland,

    ein herzliches Willkommen auch von mir!

    Ich finde, bis auf das schon von Schupfnudel angemerkte unkomplette Schnittbild, ein prima Einstieg!:thumbup:

    LG Thomas

  • Herzlich willkommen!

    Wenn du sie wieder siehst....

    Beim rotfuss röhrling sollte man nur junge knackige Exemplare nehmen mir leuchtend gelben Poren. Ansonsten neigen die schnell zu goldschimmel Befall, der ist anfangs nicht mit blossem Auge erkennbar.

    Lg jens