Hallo, Besucher der Thread wurde 3,5k mal aufgerufen und enthält 11 Antworten

Stockschwämmchen?

  • Hallo liebe Pilzfreunde!


    Diese Pilze habe ich in der Nacht zum 26.10. (Samstag) gefunden.

    Leider habe ich erst jetzt Zeit die Bilder zu sichten und den Text zu schreiben.


    Die Bilder wurden mit Blitz aufgenommen.


    Ich gehe davon aus, dass es sich um Stockschwämmchen, Echtes Stockschwämmchen, Gemeines Stockschwämmchen (KUEHNEROMYCES MUTABILIS) handelt,

    bin mir aber nicht sicher, da die Sporenfarbe so hell ist, die Pilze so hell sind und nicht ganz den typischen Farbverlauf auf dem Hut haben.


    Die Bilder 01 bis 08 zeigen ausgewachsene Pilze mit ca. 3 cm Hutdurchmesser,

    die Bilder 09 und 10 Jungpilze mit 0,5 bis 1 cm Hutdurchmesser,

    das Bild 11 überreife Pilze

    und das Bild 12 ein Sporenbild.


    - Hut: 3 cm Durchmesser

    - Stiel: 8 cm lang, 5-6 mm breit, innen hohl, mit Schuppen

    - Geruch: pilzig

    - Geschmack: mild, pilzig (wenige Sekunden gekaut mit anschließendem gründlichen Ausspucken)

    - Laubwald, überwiegend Buchen, Pilz wächst direkt an lebender Buche am Boden, eventuell war der Baum krankt, hatte nur wenige Äste und Blätter

    - Sporenpulver: hellbraun


    LG


    Niels


    Bild 01:


    Bild 02:


    Bild 03:


    Bild 04:


    Bild 05:


    Bild 06:


    Bild 07:


    Bild 08:


    Bild 09:


    Bild 10:


    Bild 11:


    Bild 12:

    2 Mal editiert, zuletzt von tigercat2002 ()

  • Hallo Niels, Du hast alles so gut beschrieben. Da ich aber nicht der Fachmann bin, hätte ich auch gleich gesagt, dass dieses keine

    Stockschwämmchen sein können. Die Farbe und der Stiel würden bei mir nicht passen.

    Diese Stockschwämmchen hatte ich mal eingestellt und ein okay bekommen.

    Gruß Fred

  • Hallo,


    ja das sind Schüpplinge, aber keinesfalls Pappel-Schüpplinge.


    LG Sepp

    Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort

  • MoinMoin!


    Gummischüpplinge (Pholiota gummosa) wären hier vielleicht ein sinnvoller Lösungsansatz.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Bin hin und weg. Welche Quellen speisen solche Vermutungen?

    Bei Menschen, die sogar Sporenabdrücke zu Stande bringen und zu Hause über ein Mikroskop verfügen?

    Spätestens bei Nr. 9 war das klar ein Schüppling. Bereits Nr. 1 könnte niemals ein "grazieles" Stockschwämmchen sein. VG Donna

    Viele Grüße, Donna Wetter

  • Bin hin und weg. Welche Quellen speisen solche Vermutungen?

    Bei Menschen, die sogar Sporenabdrücke zu Stande bringen und zu Hause über ein Mikroskop verfügen?

    Spätestens bei Nr. 9 war das klar ein Schüppling. Bereits Nr. 1 könnte niemals ein "grazieles" Stockschwämmchen sein. VG Donna

    Hallo!


    Ein Sporenbild zu fertigen ist ja nicht besonders schwer, nachdem man sich die Kenntnisse dazu angelesen hat,

    denn dafür benötigt man nur ein Blatt Papier, ein Messer, ein Gefäß zum Überstülpen sowie ein Handy zum Aufnehmen des Bildes.


    Wie Du auf die Idee kommst, dass ich über ein Mikroskop verfüge, ist mir nicht erklärlich.


    Ich bin Pilz-Anfänger und kenne daher noch nicht so viele Pilze und auch nicht annähernd alle Gattungen.


    Die Gattung der Schüpplinge war mir bis heute morgen nicht bekannt.


    Wie wäre es, wenn Du zur Abwechslung mal etwas konstruktives zum Thema beiträgst und versuchst bei der Bestimmung der Schüpplings-Art mitzuwirken?


    LG Niels

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.