Hier sind Profis am Werk!

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema, welches 2.713 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (21. November 2019 um 19:48) ist von Codo.

  • Habe ich auf einem Weg gefunden.Beim genauen Hinschauen,sieht man nur noch Gehäuse.

    Sind regelrecht ausgeschlachtet wurden.Jemand ,der seinen Müll iligal entsorgt möchte sparen.

    Diese Leute wollten Geld machen.Es gibt öfters Handzettel im Briefkasten.Schrottsammlung am

    soundsovielten.Gesammelt wird alles.Abgeklappert wird schon den Abend davor.Böse Zungen behaupten,

    es sind Ausländer.Wäre eine Erklärung.Beweisen kann ich es nicht.Also nur eine Hypothese.

    mfg. Mykokron

  • mykokron 14. November 2019 um 18:56

    Hat den Titel des Themas von „Hier sind Profis am erk!“ zu „Hier sind Profis am Werk!“ geändert.
  • Halllo Mykokron,

    so was sieht man leider viel zu oft. Mein Tip, wäre einfach Anzeige zu erstatten. Wie Du allerdings anhand dieser Ansammlung direkt auf Ausländer kommst, ist mir Schleierling. Und selbst wenn es Aliens waren, macht es das nicht besser oder schlechter.

    Grüßle

    RudiS

  • Für viele Gegenden bzw. Gemeinden gibt es Web-Seiten bzw. Apps, oft über die Ordnungsämter, wo man wilde Müllkippen melden kann. Die übernehmen dann die Anzeige bei der Polizei und ggf. die Entsorgung. So kann man wenigstens erreichen, dass Täter nach Möglichkeit ermittelt werden, und die Landschaft danach wieder sauber(er) ist...

    Codo

  • Die Ordnungsämter übernehmen nur die Entsorgung von widerrechtlich deponiertem Schrott. Eine polizeiliche Anzeige ist in der Regel erfolglos und außerdem zu teuer. Selbst dann, wenn der Verursacher ermittelt werden konnte.

    Gruß - Franz

  • Halllo Franz,

    was meinst Du mit "eine Anzeige ist ... und ausserdem zu teuer"?

    Kostet bei Euch eine Anzeige etwas???

    Ob jemand das Ganze ernst nimmt und handelt ist natürlich wieder ein eigenes Thema. Aber Penetranz hilft da manchmal.

    Grüßle

    RudiS

  • Hallo RudiS,

    ich meine zu teuer für die Polizei. Schließlich muß sie jeder Anzeige nachgehen und das ist Aufwand. Ich hatte mal bei der Polizei eine Anzeige gegen Unbekannt wegen mutmaßlicher Beschädigung meines Autos aufgegeben. Die hatte zwar nichts gekostet, so die Erinnerung, aber auch nichts gebracht. Wahrscheinlich ist sie nach einiger Zeit im runden Ordner der Polizei gelandet.

  • Hallo Mykokron

    Da muß ich doch nochmal meinen Fund zeigen. Da ist noch alles dran. Also nicht ausgeschlachtet, nicht die Ausländer!

    Der wurde ins Auto geladen und in den Wald gefahren. Haben Glück gehabt, dass da kein Waldarbeiter oder Förster die

    Fahrt mit dem PKW beobachtet haben. Ich bekam schon eine Anzeige, weil ich zu einem Parkplatz fahren wollte, der

    noch 100 Meter weiter im Wald war. Man sagte, dass dieser Parkplatz nur für Jäger, Förster und so, bestimmt ist.

    Gruß Fred

  • Wie meistens hängt es sicherlich auch immer vom betreffenden Amt und den dort zuständigen Personen ab. Hatte den Fall neulich selbst, Gemeinde Salzbergen hat bestätigt, dass die Polizei bereits die Ermittlungen aufgenommen habe, und ein paar Tage später war der Müll weg. Und natürlich entsorgen die nur illegal abgeladenen Müll... und auch nur auf öffentlichen Flächen... wenn das Zeug auf Privatgrund abgeladen wird, muss sich der Grundbesitzer selbst kümmern...

    Viele Gemeinden haben sehr wohl ein Interesse daran, ihr Gelände sauber zu halten. Es lohnt sich also immer, denen Bescheid zu geben...

    Codo