Welch wundersamer Pilz??

Es gibt 10 Antworten in diesem Thema, welches 3.320 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (10. Januar 2020 um 14:17) ist von Rigo.

  • Hallo ans Forum,

    kann mir wieder geholfen werden??

    In meinem Pilzfotoarchiv schlummert noch dieser nicht bestimmte Pilz, ist eine Zuordnung möglich?:blush:

    Fotos vom 10 November 2019 in einem feuchten bemoosten Mischwald.

    Vielen Dank und Gruß

    Bernd

  • Hallo Bernd

    Ich bin für den Ziegelroten Schwefelkopf.

    HYPHOLOMA LATERITIUM

    Ziegelroter Schwefelkopf (HYPHOLOMA LATERITIUM SYN. HYPHOLOMA SUBLATERITIUM)

    LG Andy

  • Hallo Zusammen!

    Da schließe ich mich an!

    lg

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!

    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!

    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo Alex, Andy, Jan,

    diese Fotos sind einen Tag früher an einer Böschung mit Laubgehölz gemacht.

    Ist das wohl auch der Ziegelrote Schwefelkopf??

    Nochmals danke

    Bernd


  • Hallo Bernd

    Aus meiner Sicht auch ein alter Ziegelroten Schwefelkopf (Hypholoma lateritium)

    Der Rauchblättrige Schwefelkopf ( Hypholoma capnoides) ist im Stiel mehr schmutzig weiss und mehr länglich gezogen.

    Ausserdem sehe ich noch etwas rötliches in den Lamellen, hingegen beim Rauchblättrigen mehr ins Lilagrau geht.

    Nicht Einfach.....

    LG Andy

  • Hallo Bernd!

    Ja das ist möglich! Wenn Du Schwefelköpfe 100% sicher erkennen kannst, dann kann man eine kleine Geschmacksprobe machen. Der Ziegelrote ist dabei meist recht bitter, was ihn vom Rauchblättrigen gut unterscheidet. Der ist nämlich sehr mild!

    Der Grünblättrige ist dagegen noch viel bitterer!

    Alles natürlich gründlich ausspucken!

    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!

    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!

    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Zitat

    Der Grünblättrige ist dagegen noch viel bitterer!

    Aber vorsicht, mit der Bitterwahrnehmung ist dass so eine Sache. Ich habe mal auf Grünen rumgekaut und fand die gar nicht bitter. Allerdings esse ich auch viele selbstgesammelte Kräuter, teils mit sehr vielen Bitterstoffen.

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

  • Hey,

    das Substrat sagt ja schon was aus, Laubholz also eher Ziegelrotes als Rauchblättriges.

    LG Rigo