Hallo, Besucher der Thread wurde 1,8k mal aufgerufen und enthält 9 Antworten

Welcher Röhrling könnte das sein?

  • Kiefernwald mit gelegentlichen Buchen. Felsiges Hoochmoor in Nordschweden.


    Hut 15 cm breit, weitgehend flach, zum Rand nach oben gewellt. Grundfarbe Sand braun bis oliv. Darauf schwarzbraune Flocken über der gesamten Hutoberseite verteilt. Hutfleisch direkt unter Huthaut dottergelb (etwas gelber als auf den Bildern erkennbar). Hutfleisch eher weich. Auf Schnitt und Druck keine Färbung.


    Röhren gelbbraun. Relativ groß. Etwas unregelmäßig. Auf Schnitt und Druck keine Färbung.


    Stiel rostbraun mit leichtem rotton. Stilfleisch kräftig gelb. Scheint von außen teilweise durch. Auf Schnitt und Druck keine Färbung. Kein erkennbares Netz.


    Geruch mild, angenehm pilzig



    Was meint ihr dazu?


    Viele Grüße

  • Hallo

    Uhi.. Fund in Nordschweden..... Ich weiss nicht was dort alles wächst.

    Aber das sieht für mich wie ein alter Gold-Röhrling aus.

    LG Andy

  • Hallo Reike


    Standen da zufällig auch Douglasien irgendwo im Umkreis von 20 Metern? Mich erinnert dein Fund an sehr alte Douglasienröhrlinge.

    Douglasien-Röhrling = SUILLUS LAKEI (SYN. BOLETUS LAKEI, BOLETINUS LAKEI, BOLETINUS LANDKAMMERI, SUILLUS AMABILIS, SUILLUS LAKEI VAR. CALABRUS)


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Hallo Zusammen

    Ich denke die Gattung können wir einloggen: SUILLUS

    Matthias dein Vorschlag finde ich auch gut, aber auf der Huthaut sehe ich keine flaummige Schüppchen, eher etwas flockiges.... sind das etwa noch Teile von der Gesamthülle (Velum universale).

    LG Andy

  • Ich habe ihn heute schweren Herzens nicht in die Pilz Pfanne getan. Zum Zeitpunkt der Zubereitung war ich mir einfach nicht sicher genug. Auch jetzt habe ich noch Schwierigkeiten, hier eindeutig einen Sandröhrling zu sehen. Dazu kommen die mir fremden Wälder hier oben. Zwar habe ich 200m weiter Sandröhrlinge gefunden, die ich eindeutig als solche identifiziert habe, aber am Ende habe ich meinen Prinzipien gefolgt, vor allem weil auch andere an der Mahlzeit mitgegessen haben.

    Ich danke euch für Euren input!!

  • Ich habe ihn heute schweren Herzens nicht in die Pilz Pfanne getan.

    Das ist auch besser so denn bei so einem alten Exemplar hättest Du dir auch ein ordentliches Magengrummeln mit anschließendem, häufigem Toillettenbesuch einhandeln können.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.