Hallo, Besucher der Thread wurde 251 mal aufgerufen und enthält 11 Antworten

Pilzwanderung - Bestimmungsversuche Teil 2

  • Hallo


    Hier folgt noch der zweite Teil meiner Pilzwanderung. Der Wald liegt auf 1850m bis 2150m ü. M. und besteht aus Fichten, Lärchen und Arven. Ich habe wiederum versucht die Pilze zu bestimmen, bin mir aber nicht sicher, ob ich richtig liege. Über Ideen eurerseits würde ich mich sehr freuen.


    Pilz 1:



    Das müsste der Klebrige Hörnling (Calocera viscosa) sein. Wirklich ein sehr schöner Pilz, sieht fast wie eine Unterwasserlandschaft aus.


    Pilz 2:



    Ich denke das ist ein Rotrandiger Baumschwamm (Fomitopsis pinicola).


    Pilz 3:



    Ein Stäubling, vielleicht der Birnenstäubling (Apioperdon pyriforme)?


    Pilz 4:


    Das könnte meiner Meinung nach ein Sparriger Schüppling (Pholiota squarrosa) sein. So viel ich noch weiss, stand er direkt am Fuss einer Fichte.


    Pilz 5:



    Hier bin ich mir nicht sicher, was das sein könnte. Wird vermutlich wieder nicht anhand der Bilder zu identifizieren sein, über Ideen würde ich mich aber freuen.


    Pilz 6:


    Ich weiss zwar durch das Forum hier, dass Korallenpilze schwierig zu bestimmen sind, aber ich gehe auch auf Grund des Fundortes von einer Orangefarbenen Gebirgskoralle (Ramaria largentii) aus.


    Pilz 7:



    Ich denke das ist ein Hohlfussröhrling (Suillus cavipes).


    Pilz 8:



    Sieht leider nicht mehr so schön aus, aber mich würde interessieren, was das sein könnte. Vielleicht ein Wasserkopf?



    Besten Dank schon im Voraus für eure Einschätzungen.


    LG

    Benjamin

  • Hey.

    bis Nummer 4 alles ok. Die 5. ist wohl ein Rübling, Butterrübling oder Horngrauerrübling. Der Rest ist ungewiss.

    LG Rigo

  • Hallo,


    bei der Koralle besteht leider keine Chance auf die genaue Art. Eine belastbare Einschätzung können vielleicht nur eine Hand voll Fachleute in Deutschland bringen und müssten sie trotzdem per Mikro absichern.


    Bei Weichritterling sp. und Hohlfußröhrling schließe ich mich auch an.


    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Schön der hohlfuss röhrling! Erst einmal gefunden.

    Lg jens

    Hallo Jens


    Was einmal? Du musst dringend mal ins Wallis kommen (wenn es Pilze hat, nicht jetzt).

    In den höheren Fichten-/Lärchenwäldern stolperst du über die, normale und var. aureus gemischt.

    Die sind sogar recht lecker, vor allem nicht so eine schleimige Sauerei wie die anderen Suillus-Arten.


    Gruss Raphael

  • Hallo zusammen


    Vielen Dank für eure Antworten. Ihr seid wirklich immer schnell. :)


    Clavaria Vielen Dank für den Hinweis zum Weichritterling.


    Heuler22 Eine Lärche stand in der Nähe, da ich den Pilz stehen gelassen habe, wurde der Stiel nicht untersucht, aber ich gehe stark davon aus, dass er hohl gewesen wäre. ^^


    Steigerwaldpilzchen Schade, dass die Korallen so schwierig zu bestimmen sind. Es würde mich schon interessieren mal einen genauer zu untersuchen. Ich habe im Internet leider keine Bücher zu dem Thema gefunden. Kennt jemand von euch vielleicht ein Buch, dass sich mit Korallenpilzen beschäftigt?


    Schön der hohlfuss röhrling! Erst einmal gefunden.

    Lg jens

    Hallo Jens


    Was einmal? Du musst dringend mal ins Wallis kommen (wenn es Pilze hat, nicht jetzt).

    Oder zu uns ins Bündnerland. ;) Den habe ich bei uns auch schon öfters gesehen. Ich glaube er mag gerne frische Bergluft. ^^ Der aus meinem anderen Thread dürfte auch ein junges Exemplar gewesen sein:


    &thumbnail=1


    LG

    Benjamin

  • Hallo zusammen


    Auch in diesem Thread melde ich mich nochmals kurz, da ich Herrn Josef Christan, Autor des Buches "Die Gattung Ramaria in Deutschland" angeschrieben habe und er hat mir folgendes zu dieser Koralle geantwortet:

    Zitat

    Gelbe-Koralle 2 das kann auch eine hellere R. largentii sein, aber bei den gelben Arten muss man zur Bestimmung mikroskopieren.


    LG

    Benjamin

    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.