Hallo, Besucher der Thread wurde 166 mal aufgerufen und enthält 13 Antworten

Pilztour_20200916

  • Hallo Leute

    Heute in verschiedenen Wälder, eigentlich auf der Suche nach den Leccinum Arten.

    Gefunden habe ich Steinpilze, Eierschwämme und jede Menge Gold-Röhrling.

    Hier noch einige Funde zum bestaunen.

    LG Andy


    #1 Lyophyllum decastes (Büscheliger Rasling)

    #2 Armillaria mellea (Honiggelbe Hallimasch)

    #3 Agaricus silvicola (Anis-Egerling)

    #4 Bondarzewia mesenterica (Bergporling)

    #5 Leucopaxillus candidus (Weisser Krempentrichterling)

    Geruch und die dicht stehenden Lamellen plus der Hauch von cremerosa Schimmer, passt für mich am besten.

    #6 Amanita /Knollenblätter

    bei diesem bin ich mir nicht sicher ob Amanita verna oder doch Amanita phalloides var. alba

    Auf jedenfall am gleichen Ort wie die Anis-Egerling.... Da heißt es aufpassen.

    #7 hier komme ich auf keinen grünen Zweig....

    Habe sämtliche Bücher durchgestöbert aber nichts ähnliches gefunden.

    Vielleicht hat ja jemand eine Idee.

    Ich vermute etwas sehr junges was auf Anhieb nicht zu erkennen ist.

    Durchmesser ca10mm

    Alte Birke am Boden

  • Hallo Andy,


    #1 sieht mir für einen Braunen Rasling im engeren Sinne zu robust aus. Und dann noch die stark bereifte Huthaut. Ich denke fast das dürfte eine der kaum abgrenzbaren, anderen Arten aus dem Aggregat sein. Hast du einen Hut mal durchgebrochen? Knackt es dabei ordentlich? -> Panzerrasling


    #3 Schöner Champi, und gar nicht so rosa in den jungen Lamellen, nicht? :wink: Zur Art halt' ich mich dezent zurück.


    #5 Hast du Jodlösung (Lugol, Melzer, oder eine andere aus der Apotheke)? Dann teste mal den Sporenabwurf auf Amyloidität. Leucopaxillus Sporen müssen schwarzblaulila reagieren.


    #6 Für einen der tödlichen (phalloides var. alba, verna, virosa) hat der mir ganz schön viel Velum auf dem Hut. Die Knolle kann ich nach Bild nicht richtig beurteilen, daher wäre ich erst mal Richtung Gelber Knolli abgebogen.


    #7 Vielleicht junge Birkenporlinge?


    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo Andy,


    bei dieser Knolle und den Hutflocken komme ich auch auf die weiße Form des Gelben Knollis. Hat der Champi wirklich nach Anis gerochen. Solch eine eher chromgelbe Färbung habe ich bei denen noch nie gesehen.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo Andy,


    bei dieser Knolle und den Hutflocken komme ich auch auf die weiße Form des Gelben Knollis. Hat der Champi wirklich nach Anis gerochen. Solch eine eher chromgelbe Färbung habe ich bei denen noch nie gesehen.


    VG Jörg

    Hallo Jörg, die Champis hatten einen schönen Anis Duft. Stielbasis nicht gilbend.

    Ach ja den gibt es auch noch, den gelben Knolli in alba variation.

    Guter Hinweis.

    LG Andy

  • Hallo Thiemo

    Vielen Dank vorab für deine Hinweise und Info.

    Im Moment ist das ja ein full time job 😉

    #1 den kenne ich noch nicht der gepanzerte Rasling.

    Mal alles vergleichen. Rasling bin ich mir sicher.


    #3 beim Champi kommt es nicht so rüber auf den Bilder aber es hat schon einen Rosaton (leicht)


    #5 gute Idee, muss nochmal ein Exemplar holen.


    #6 Gelber Knolli war auch mein erster Gedanke aber so rein weiss....


    #7 Klasse das könnte passen


    Vielen Dank

    LG Andy

  • Hallo Andy


    Schöne Funde, bin ziemlich neidisch!


    #5: Leucopaxillus candidus stimmt vermutlich, vor allem weil die Lamellen gut ablösbar sind. Aber wie Thiemo schreibt müsste man die Amyloidität prüfen, um sicher zu sein.

    Mönchsköpfe können recht ähnlich aussehen.


    #6 ist für mich recht typisch Amanita citrina var. alba. Riecht er nach rohen Kartoffeln?


    Gruss Raphael

  • Hallo Raphael


    Ihr seit recht cool.... 😊


    Ich denke doch im Wallis geht doch auch die Post ab?


    #5 diesen muss ich unbedingt fixieren, wäre somit auch ein Erstfund.

    Mönchskopf glaub ich nicht, die riechen anders..


    #6 super freue mich.... War schon auch Rettich mit dabei.


    LG Andy

  • Hallo andy

    Ich sehe hier auch citrina alba. Geruch wäre wichtig.

    Und der verna kommt nur im Frühling, das bestätigen mir bisher alle Experten.

    Panzer und brauner Büschel rasling sind seit ein paar Jahren offiziell eine Art, ein komplex. Wird offiziell nicht mehr unterschieden.

    Die sind echt lecker, knackig. Bei mir noch nicht gefunden leider.

    Lg jens

  • Andy, sehr schöne Funde!


    zur nr. 7: in der Tat sehen junge Birkenporlinge so aus. Allerdings habe ich noch nie einen so jungen gesehen, der so braune konzentrische Kreise in der Schnittfläche gezeigt hätte. Bei mir sind die immer mehr oder minder rein weiß mit einigen bräunlichen Pünktchen in der Nähe der Anwachsstelle. Daher vermute ich hier was anderes...

    Wäre interessant da die Entwicklung zu beobachten!


    Liebe Grüße und danke fürs zeigen!

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • zur nr. 7: in der Tat sehen junge Birkenporlinge so aus. Allerdings habe ich noch nie einen so jungen gesehen, der so braune konzentrische Kreise in der Schnittfläche gezeigt hätte. Bei mir sind die immer mehr oder minder rein weiß mit einigen bräunlichen Pünktchen in der Nähe der Anwachsstelle. Daher vermute ich hier was anderes...

    Wäre interessant da die Entwicklung zu beobachten!

    Ich habe sie noch nie aufgeschnitten, aber seit Jahren in der Form beobachtet.


    Aber ich habe heute in einer Schonung die Trockenerscheinungen der Steinpilze gesehen. Mir ist ein dummer Fehler unterlaufen: keine Speicherkarte!!!! Ganz blöd. Die meisten Pilze blieben im Wald.


    Daher die Erzählung:


    Die Pilze hatten eine äußerlich weiße Röhrenschicht mit leichter Dunkeltendenz. Beim Aufschneiden der Röhrenschicht wurde es dunkeloliv. Also muss folgender Hergang stattgefunden haben: Kleiner Pilz, Entwicklungsphase, wenig aufgeschirmt, weißes Futter. Dann kommt trockenheiße Luft. Pilz will aussporen, öffnet sich im Hut. Trocknet ab. Die Pilze sind alle ganz klein. Aber richtig öffnen kann er aber nicht, denn außen sind die Röhren verschlossen durch Trockenheit. Es gibt Rissbildung und Verschlossenheit. die Röhren bleiben äußerlich weiß, aber die Sporen reifen aber innerlich. Und innen ist das dann dunkel.


    So könnte es doch auch mit dem Birkenporling sein.


    Weiter gucken wäre hier wirklich spannend, denn die Pilze, ich sah heute welche im "Trockenland" wollen auch überleben

  • Hallo Jens,

    Panzer und brauner Büschel rasling sind seit ein paar Jahren offiziell eine Art, ein komplex. Wird offiziell nicht mehr unterschieden.

    Die sind echt lecker, knackig. Bei mir noch nicht gefunden leider.

    da hast Du absolut recht. Es tut mir leid dass die bei Dir nicht auftreten. Wenn es bei Dir Parkanlagen gibt, versuch es einmal dort. Meine Funde sind immer an solchen Orten. Aus Wäldern kenne ich den überhaupt nicht.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo Jörg

    Bei uns kommt er sehr oft vor, an Wegesrand leider auf guter Höhe einer Gassi Stelle.... Deshalb lass ich ihn stehen. Aber versuchen werde ich ihn bestimmt auch noch mal. Ein recht knorpeliger Pilz.

    LG Andy

  • Hi,


    Panzer und brauner Büschel rasling sind seit ein paar Jahren offiziell eine Art, ein komplex. Wird offiziell nicht mehr unterschieden.

    Alles klar, dann vermute ich Lyophyylum decastes var. loricatum. :cheeky:

    Ein recht knorpeliger Pilz.

    Wenn die Fruchtkörper selten mal recht einzeln kommen (2-3) Hüte, ist genau das sein bestes Erkennungszeichen - und dass er sonst sehr merkmalarm ist. Trotz der Knorpeligkeit wundert es mich immer wieder wie gut die Art mundet. Das wird beim Erhitzen etwas besser.


    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.