Hallo, Besucher der Thread wurde 352 mal aufgerufen und enthält 7 Antworten

Eure Meinungen zu Pilzgucker.de

  • Lieber Pilzfreunde


    Ich bin gerade erstmals auf das Karteografieprojekt Pilzgucker gestoßen.


    Mich würde interessieren: nutzt das einer von Euch? Aktiv oder passiv? Was haltet ihr von dem Projekt.

    Ich freue mich auf Eure Meinungen.


    ReikeT


    Edit by Hiatamandl

    Link bearbeitet und wieder verfügbar gemacht.

  • Moin Reike,

    soviel ich weiß, hat sich die DGfM mit Naturgucker.de zusammengetan bzw. angeschlossen und bietet so die Möglichkeit, Pilzfunde einzutragen.

    Neben den oben schon genannten und weiteren wissenschaftlichen Kartierungsmöglichkeiten, finde ich die Naturgucker-Plattfporm sehr gut, weil man auf einfache Weise auch für selbst festgelegte Gebiete, eine gute Übersicht über die gesamte Artenvielfalt bekommt.

    Da sich dort jeder Angemeldete, vom Laien bis Profi, einbringen kann, birgt es natürlich eine gewisse Fehlerquote. Das ist aber den "Machern" und den (hoffentlich meisten) Nutzern bewusst.

    Ich trage dort auch hin und wieder sicher bestimmte und einfach bestimmbare Funde ein und freue mich über die Eintragungen anderer Leute, die Botaniker oder Spezis für Insekten sind ....

    VG aus Mecklenburg

    Jan

  • ibex danke für deinen Hinweis, ich habe es korrigiert


    Heuler22 von der brd-Seite hatte ich gelesen, danke für Dein Feedback, dass Du die nutzt. Der zweite Link geht ja zur Webpräsenz der DGfM. Dort hatte ich mir den Überblick der verschiedenen Karteografieprojekte angeschaut und bin auf das gestoßen, was Du Jan auch schreibst. pilzgucker.de ist, so wie ich es verstanden habe, ein Gemeinschaftsprojekt von DGfM und Naturgucker.de und die Webseite auf das Pilz Thema layoutet.


    Ich finde das Projekt eigentlich schön. Grundsätzlich mag ich sowas. Bspw auch mundraub.org für essbare Früchte im öffentlichen Raum. Zumal das Pilzreich noch so viel Aufholbedarf in der Grundlagenforschung hat verglichen mit Pflanzen und Tieren. Ich bin mir nur noch nicht im Klaren, Wieviel Aufwand das letztlich ist.


    Danke für Eure Antworten!


    Viele Grüße

    ReikeT

  • Hallo Pilzfreunde,

    ich bin seit fast 2 Jahren bei Naturgucker regelmäßig aktiv, und höre tatsächlich jetzt zum ersten mal von Pilzgucker!

    Ich weiß auch gar nicht, ob ein extra Pilzgucker überhaupt nötig ist, denn bei Naturgucker kann man sich die Daten filtern, wie man will.

    Entweder nur Pilze anzeigen lassen, oder Pflanzen, oder Vögel, oder Käfer, oder ....

    (Natur)guckt oder (Pilz)guckt doch einfach mal rein! :)


    LG Christine

  • Hi.


    Ich nutze ab und an iNaturalist.org für interessante Funde nicht nur bei Pilzen und bestimme auch ein wenig mit wenn ich Lust habe. Ist allerdings global aber soweit ich das sehen kann, werden Funde in Forschungsqualität dort auch der Wissenschaft zur Verfügung gestellt bei Interesse. Bei schwierigen Funden muss man aber oftmals die Experten herbeirufen aber man bekommt so oft auch eine Einschätzung. Und ansonsten gibt's ja die Pilzforen. ;)


    Die Bilderkennung ist dort übrigens eine der besseren, die ich online bisher gesehen habe. Könnt ihr ja mal ausprobieren.


    LG.

  • Wenn man Pilzgucker aufruft, landet man auf der Seite von Naturgucker, ist also mit im Boot.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.