Pilzbestimmung Wiese

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 1.922 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (10. Oktober 2020 um 22:06) ist von Der Biologe.

  • Hallo liebe Pilzfreunde,

    ich hoffe ihr könnt mir helfen. Meine Tochter hat mir vorhin im Garten einen schönen Pilzstrauß überreicht. Habe mich natürlich gefreut, bin mir aber jetzt nicht sicher, ob es giftige Pilze sind. Sie sagt, sie hat keinen davon gegessen oder die Finger im Mund gehabt. Lade aber dennoch Fotos von den Pilzen hoch und freue mich über eure Hilfe.

    Danke und Gruß

    Cevap

  • Hi.

    Behangener Faserling sicher nicht. Denke mal das ist eine Lepiota und da gibt's schon ein paar unschön giftige. Welche genau das sind weiß ich leider nicht.

    Solange da aber keiner gegessen wurde, passiert nix. Selbst Finger ablecken hinterher wäre kaum problematisch.

    LG.

    Keine Verzehrfreigaben meinerseits.

  • Hallo Zusammen

    Genau Schupfnudel hat recht....

    Ich würde sogar meinen, dass es in diese Richtung gehen könnte.

    Lepiota clypeolaria (Wollstiel-Schirmling)

    LG Andy

  • Hallo,

    herzlichen Dank für eure Einschätzungen. Das Kind erfreut sich bester Gesundheit, also alles gut.


    Gruß

    Cevap

  • Hallo Zusammen!


    Kind wohlauf - alles Bestens!


    der Vollständigkeit halber sei noch gesagt, dass sehr viele Pilze roh giftig sind, auch wenn sie(ausreichend erhitzt) als essbar bezeichnet werden.


    Schönen Abend!

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!

    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!

    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!