Herbst

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 2.209 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (12. Oktober 2020 um 19:49) ist von joe.

  • Hallo zusammen!

    Kalt und nass ist es geworden, um knapp nach sieben ist es schon wieder finster...

    Richtige Schwammerlzeit ist es momentan- leider hab ich momentan zu wenig Zeit für die Gesellen.

    Heut hat es wieder einmal gereicht um eine Kleinigkeit dem Forum beizusteuern.

    1 Semmelstoppelpilze gibt`s noch genug

    2 erste Vorboten der Hallimaschbande werden sichtbar

    3 vmtl Flaschenstäubling

    4 Birnenstäublinge

    5 eventuell die Steife Koralle an Buchentotholz

    6

    7 mit fleischfarbenen Gallertbecherling als Nachbarn (vmtl/keine Nebenfruchtform am Stamm)

    8 mglw Kammkoralle

    9 schon deutlich größer mit knappen 20cm diese Koralle/ich hab sie nicht weiter untersucht

    10 bitte viel mehr orange vorstellen

    11

    12 unter Tannen, sehr schleimiger Hut, terpentinartiger Geruch, die Farbe mit dem Mitbewohner hat mich hier zum Orange-Schneckling gebracht

    13 klein/noch kaum geschlüpft- bei folgenden Schwammerln vermute ich Schleiereulen. Heute mit Abstand die meisten Großpilze in dem Waldstück

    14 halbstark

    15 mit Schleierresten

    16 in der Familienbande

    17 für die Pfanne gab`s noch frische Parasole

    18 Erstfund für mich- der gemeine doppelhütige Parasol ;)

    19 weil er grad so schön frisch ist noch einmal auf den Ring geschaut

    20 in einem Rasenstück dann noch diese Tintlinge gefunden/eventuell Haustintlinge

    Danke für`s mitkommen! Korrekturen/Bestätigungen oder sonstiges wie immer erwünscht.

    Wenn es die Zeit bei euch zulässt- raus in die Wälder, momentan gibt es genug zu finden.

    Schönes Schwammerlsuchen!

    LG Joe

  • Hallo Joe,

    sehr schöne Bilder, danke!

    Kommentare dazu: :)

    #1: Würde ich ohne Mikro nur noch Hydnum spec. sagen, guck mal hier: Schlüssel der Gattung Hydnum in Europa

    #3: Durch dein tolles Bild sieht man die pyramidalen Stacheln, daher bin ich mit mit dem Flaschen-Stäubling sicher

    #8: Für eine Kammkoralle Clavulina coralloides bräuchte es fein, kammförmig verzweigte Enden der Äste. Kann ich leider nicht auf dem Bild erkennen.

    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo Joe

    Nah jetzt geht doch was bei euch, schöne Artenvielfalt. 😀

    Vielen Dank für deine Aufbereitung.

    LG Andy

  • Besten Dank für eure Rückmeldungen, freut mich!

    Thiemo danke für den link zu den "Stoppeln".

    Da werd ich bei "einer der semmelstoppelpilze" bleiben.

    Mit der koralle hast auch recht👍

    Lg joe