Hallo, Besucher der Thread wurde 1,5k mal aufgerufen und enthält 11 Antworten

Möchte gerne wissen ob meine Vermutung stimmt! Bestimmt Gelbschuppiger Hallimasch (Armillaria gallica)

  • Hallo liebe Pilzfreunde


    Ich möchte gerne wissen ob ich mit dem Zwiebelfüßiger Hallimasch (ARMILLARIA CEPISTIPES) richtig liege?



    Habitat: An einem alten mit Moss überwachsen verrotteten Buchenstamm.

    Hut: 2-10cm, haselnussbraun, Mitte etwas dunkler mit feinen gelben schuppen, Hutrand etwas eingezogen.

    Stiel: spitze hell, zur Basis schmutziger, gelblich, längsfaserig, Basis zwiebelig Verdickt.

    Fleisch: weisslich, bis hellbraun weich.

    Lamellen: weiss, leicht bräunlich werdend, herablaufend,

    Geruch: muffig

    Sporenpulver: weiss










    Vielen Dank für die Antwort schon im Voraus.


    LG Hubi

  • Hallo Hubi,

    der Geruch vom Hallimasch wird oft mit muffig beschrieben, was ich nicht teilen kann. Bei 123Pilze steht auch seifig, das kommt schon eher hin. Früher hat man den Geruch und auch den Geschmack nach Alaun benannt und das trifft auch zu. Wir hatten in der Schule so einen Tintenkiller, den man kurz beleckt hat und damit die Tinte entfernt hat. Und dieser Geschmack des Stiftes ist der Geschmack des Hallimasch. Deine Anfrage kann ich aber nicht beantworten. für mich ist Hallimasch einfach Hallimasch.

    LG Rigo

  • Hallo,


    Aufgrund der relativ gleichmäßig verteilten, bis zum Hutrand reichenden Schuppen ist das für mich A. gallica. Erschwerden muss man sagen, dass dieserleider auch einen keuligen (zwiebelfüßigen) Stiel hat. Bei Funden unter 800mNN braucht man A. cepistipes eigentlich gar nicht in Erwägung ziehen, da es sich um eine Gebrigsart handelt, die vorwiegend Nadelholz besiedelt.


    Quellen/Input:

    https://www.dora.lib4ri.ch/wsl…A9142/datastream/PDF/view


    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo Hubi,

    Ich stimme der Bestimmung von Timo zu. Ich finde den Pilz nur an Laubholz.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo zusammen


    Dank für Eure Antworten und Inputs.

    Vielen Dank für den Quellen/Input. Habe ihn darauf studiert und die Pilze nochmals aufgesucht, um sie, nach den neuen Erkenntnissen die Ihr mir gemeldet habt, zu überprüfen.

    Aber muss ich gestehen, dass ich der festen Überzeugung bin, dass es nicht der A. cepistipses sondern der A. gallica ist.


    LG Hubi

  • Hubi

    Hat den Titel des Themas von „Möchte gerne wissen ob meine Vermutung stimmt!“ zu „Möchte gerne wissen ob meine Vermutung stimmt! Bestimmt Gelbschuppiger Hallimasch (Armillaria gallica)“ geändert.
  • Hallo Donna Wetter


    Der Gelbschuppiger Hallimasch hat gelbe Schuppen auf fleischrötlich bis hell ockerbraun, auch gelb oder graubraun; Mitte meist etwas dunkler braun, seltener

    mit zentral begrenztem Fleck Hutschuppen mittelgross bis gross, seltenerklein; meist gleichmässig bis zum Rande

    verteilt, gelb, ocker, braun

    Der Gelbe Hallimasch. honiggelb, goldgelb biszitron, ocker oder oliv, seltener braun; Mitte meistsehr dunkel bis schwärzlich,

    Rand gelb bis weiss, feucht glänzend, Hutschuppen sehr klein, oft wie bestäubt; dunkeloliv bis gelblich;

    vergänglich.


    LG Hubi

  • Hallo Boris


    Vielen Dank für deine Antwort


    Ich meine die Farben vom Foto kommt viel heller durch als sie in Wirklichkeit sind.

    Aber ich werde sie im Auge behalten und in 2-3 Tage nochmal vorbeigehen um zu schauen wie sie Alt werden.


    LG Hubi

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.