Zähling?

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 1.824 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (24. Dezember 2020 um 07:23) ist von Franz.

  • Hallo Pilzer,

    erkennt jemand den Pilz auf dem Anhang-Foto? Ich fand ihn heute (vermutlich Erstfund)an einem totem Fichtenstamm. Das Fleisch ist zäh und schmeckt sehr scharf. Es riecht schwach und eher unangenehm. Die Sporen sind oval, glatt(evtl. fein punktiert)und haben alle einen Öltropfen. Sie messen um 4,8 x 3,2µ. Der Abwurf ist hellfarbig. Die Huthaut ist braun, matt und gleicht grobem Wildleder. Ich tippe auf einen Zähling (Biber- oder Fuchs-).

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Franz!


    vermutlich hattest du einen automatischen Entwurf wieder aufgerufen. Da verschwinden die bereits hochgeladenen Bilder, und keiner außer dir kann sie sehen.

    Du kannst sie nur deswegen noch sehen, weil sie in deinem Cache auf deinem Rechner gespeichert sind.

    Wenn du den Beitrag bearbeitest und die beiden Bilder nochmal hochlädst, sollte das Problem gelöst sein.


    LG; Pablo.

  • Hallo Franz

    Es könnte auch der durchaus seltenen Geschichteter Zähling Lentinus ursinus sein, soll zwar meistens auf Laubholz vorkommen.

    Kannst ja mal vergleichen.

    LG Andy

    • Offizieller Beitrag

    MoinMoin!

    Ja, sicherlich eine der Arten aus der Gruppe.
    Die Trennung von Lentinellus ursinus und Lentinellus castoreus ist ziemlich diffus, und es gibt Kollektionen, wo die maßgeblichen merkmale nicht zusammen passen. Substrat ist allerdings egal, beide Arten können sowohl auf Laub- als auch auf Nadelholz vorkommen. Form der Fruchtkörper, Farbe des Hutfilzes, Breite der Skeletthyphen in der Trama, Geschmack und Amyloidität der Knubbel der Skeletthyphen sind die wichtigeren Trennmerkmale.


    LG; Pablo.

  • Hallo Andy und Pablo,

    seid beide bedankt für Eure Ausführungen. Sie reichen völlig aus. Mir ging es mit der Anfrage im Wesentlichen darum, daß es sich nicht um was gänzlich anderes handelt und ich das übersehen hatte.

    Gruß - Franz