Geruch tiefgekühlter Reizker

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema, welches 3.343 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (24. Februar 2021 um 10:04) ist von Der Biologe.

  • Hallo!

    Haben bei Euch rot blutende Reizker, wenn sie roh eingefroren wurden, auch schon einmal einen säuerlichen Geruch entwickelt? Da das Einfrieren roher Pilze hier und da als Möglichkeit erwähnt wurde, hatte ich das nun ausprobiert.

    Auch der Geschmack wird m.E. unangenehm. Vielleicht wäre das sogar bei Tiefkühlung gegarter Reizker passiert! Kann so etwas auch bei anderen Sorten passieren oder könnte das eine Eigenart des Reizgers sein?

    Schade drum !

    Grüße!

    Einmal editiert, zuletzt von IPS (23. Februar 2021 um 08:04)

  • Auftauen war nicht nötig, diese Pilze rochen bereits gefroren komisch. Irgendwann hat sich der Geruch unangenehm in der Tiefkühlung (-18 Grad) breit gemacht. Letztendlich habe ich alle diese Pilze weggeschmissen. Der Geruch in der Tiefkühltruhe wurde dann nach ein paar Tagen weniger. Ich sollte noch einmal kontrollieren und auch an den anderen Pilzen riechen!

    Gefroren in die heiße Pfanne und kräftig anbraten ließ den Sauergeruch zwar fast verschwinden, trotzdem waren die Pilze nicht mehr lecker!

    Die Reizker waren nach dem Sammeln gesäubert, kleingeschnitten und unmittelbar im Anschluss separat eingetütet tiefgefroren worden. Nebenbei liegende Butterröhrlinge und Maronen haben den Geruch leider etwas angenommen. Ob diese Pilze auch zu dieser komischen Geruchsentwicklung neigen muss ich noch herausfinden! Vielleicht könnte das sogar eine Wechselwirkung verschiedener Pilze sein - keine Ahnung, das ist echt komisch!

    Einmal editiert, zuletzt von IPS (23. Februar 2021 um 08:17)

  • Hallo IPS,

    genau richtig gehandelt! Pilze, die unangenehm oder sonstwie merkwürdig riechen, sollte man niemals essen. Was bei deiner Art der Konservierung schief lief, weiß niemand, der nicht dabei war. Ich möchte allerdings bemerken, dass ich von der von dir beschriebenen Art, rohe Pilze durch Gefrieren zu konservieren, nicht viel halte, auch wenn andere das anders sehen mögen. MMn gibt es bessere Konservierungsmöglichkeiten, wobei ich mir auch nicht wirklich vorstellen kann, Reizker oder andere Milchlinge anders als frisch aus dem Wald zu verzehren.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Hallo Stephan,

    dass ich von der von dir beschriebenen Art, rohe Pilze durch Gefrieren zu konservieren, nicht viel halte, auch wenn andere das anders sehen mögen.

    in der Tat, ich mache das immer so und finde das gut.

    Allerdings hatte ich auch noch nie das Bedürfnis, Reizker einzufrieren (da sind noch nie welche übrig geblieben...).

    Beste Grüße

    Sabine

  • Ich friere auch gerne ein neben dem Dörren.

    Reizker habe ich auch mal probiert, roh einzufrieren, ging gar nicht. Vor allem Konsistenz war irgendwie grusig. Habe einen kurz probiert, dann ging der komplette Pfannen Inhalt in den kompost.

    Lg jens

  • grüß Euch!


    roh friere ich nur Steinpilze in Scheiben geschnitten ein. Die kann man sehr gut gefroren panieren - sehr fein!

    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!

    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!

    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!