Hallo, Besucher der Thread wurde 433 mal aufgerufen und enthält 9 Antworten

Wie putzt Ihr die Raufüße z.B. Rotkappen, Birkenpilze etc.

  • Hallo Pilzfreunde,

    was ich mich immer gefragt habe, ist ........ wird der Stiel der Raufüße glatt geschabt, oder lasst Ihr ihn so, wie Ihr ihn gefunden habt. Z. B. bei Rotkappen o.a.


    Bild dient nur zum Nachdenken

    Grüße aus dem schönen Niederbayern :P


    Jutta


    --------------------------------------------------------------------------
    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

  • Hallo Lactarius

    Ich weiss nicht ob das ernst gemeint ist, aber warum sollte man bei den Raufüsse um Gottes Willen den Stiel glatt schaben.....

    Das wäre in etwa das gleiche bei einer Kiwi die Haare einzeln zu entfernen 😉

    BG Andy

  • @ CH Andy

    Die Frage ist schon ernst gemeint. Meine Schwiegermutter schabt sogar den gelben Stiel von Pfifferlingen ab; das hätte "man ihr so beigebracht".


    @ Fuddler

    Rotkappen sind bei uns im Bayerischen Wald nicht selten. Achte mal auf die Bäume, z. B. Espen, Birken Eichen, Fichten

    Grüße aus dem schönen Niederbayern :P


    Jutta


    --------------------------------------------------------------------------
    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

  • Fuddler: Die ersten Rotkappen zu finden hat bei mir auch sehr lange gedauert. Mein Tipp wäre bei größeren Gruppen von Pappeln, Birken oder Eichen zu suchen. Vorzugsweise in einem Gebiet, das nicht intensiv bewirtschaftet. Gerade bei Birken gibt es öfter solche Flecken mit sehr vielen Birken auf einer begrenzten Fläche die nicht sehr gut zugänglich (Altholz) ist.

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

  • ich schabe auch nix vom Stiel ab


    Allerdings entferne ich die Schwämme bei 90% aller Pilze, nur bei den kleinen (ich nennen sie immer Super Mario Pilze) lasse ich die Röhrenschicht dran

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann, Aber Pilze wird es immer geben“ :cool:

  • Zum Thema putzen, ich denke es passt hier rein - auch wenn es kein Raufüße oder Röhrlinge sind..


    Die Pfifferlinge kommen z.B. so , gestern früh zw. 8-10 Uhr gesammelt aus dem Wald zu mir nach Hause



    In die Pfanne schmeiße ich sie dann in folgenden Zustand:



    mit Wasser abspülen oder putzen kann ich nicht nachvollziehen.. das mache ich nur bei Glucken

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann, Aber Pilze wird es immer geben“ :cool:

  • Achso was mir grad noch einfällt, wenn man die Pilze einfriert... blanchiert man sie vorher, dann spült sich logischerweise noch etwas mehr Sand ab als wenn man sie direkt brät


    Wir wissen doch alle das Sand den Magen reinigt :D:cheeky:

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann, Aber Pilze wird es immer geben“ :cool:

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.