Hallo, Besucher der Thread wurde 150 mal aufgerufen und enthält 3 Antworten
  • Hallo miteinadner,


    auch auf dem Friedhof gefunden.


    Fundort: Wiese, Gras, saurer Boden,

    Hut: dunkellederbraun, Durchmesser ca. 4-4,5 cm, man hat den Eindruck, dass die Huthaut zu kurz sei, mittig Buckel,

    Lamellen: weiß, untermischt, eng anliegend, an der stielspitze angewachsen,

    Stiel: 4 cm hoch, faserig, hellbraun, Basis weiß, klar begrenzt,

    Sporenpulver: sehr wenig und weiß bis cremefarben, ich konnte es leider nicht zusammenschieben, weil sooo wenig,

    Geruch: pilzig aber sehr schwach,








    Was seht Ihr hier? Ich wäre bei einem Dachpilz. Recht klein. Und das ist so überhaupt nicht mein Revier.




    Liebe grüße




    Murmel

  • MoinMoin!


    Genau, und damit im Bestimmungsnirvana, fürchte ich.

    An der Gattung hängt seit etlichen Jahren ein großes Schild mit der Aufschrift:
    "Achtung, Großbaustelle!
    Bestimmungsversuche aussichtslos, Beobachtung einzelner Arten auf eigene Gefahr!"


    :confused:



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo.. tut zwar nichts zur Sache aber ch kenne auch eine Weichritterlingsstelle, zuverlässig wie jedes Jahr wachsen sie, komischerweise immer erst, wenn der erste Schnee kommt. Mal abwarten. Identifizieren konnte ich sie auch noch nicht. Sie sind immer schon gefrohren, wenn ich vorbeischaue.


    Grüsse Pilze-Martin

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.