Hallo, Besucher der Thread wurde 548 mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Seltener Pilz?

  • Guten Tag,

    die Pilze auf den Fotos habe ich im November in der Eifel bei Trimbs gefunden. Ich bin bei der Bestimmung beim Becherförmigen Nabeling herausgekommen, bin mir aber überhaupt nicht sicher.


    Standort: Rasen, Geruch: unauffällig, Hutgröße: ca.5 cm


    Danke!

  • Tach!


    Also komplett ausschließen möchte ich da eine Arrhenia (Adermoosling, Nabeling) nicht.

    Dennoch würde ich hier auch eher an Gabeltrichterlinge (Pseudoclitocybe spec.) denken: Im vergleich zu den umgebenden Gräsern, Moosen und Blättern wirken die Fruchtkörper auf mich viel zu robust für eine Arrhenia - Art.

    Leider sind auf den Bildern auch schon massive Verwesungszeichen an den Fruchtkörpern erkennbar (v.A. Lamellen), da wird voraussichtlich keine exakte Bestimmung mehr möglich sein. Wenn die am vergammeln sind, wäre das aber auch eine Erklärung zB für das für Pseudoclitocybe cyathiformis ungewöhnliche hygrophane Verhalten.

    Was man aber ausschließen kann: Omphalina pyxidata (falls der mit "becherförmiger Nabeling gemeint sein sollte). Das wäre eine Art mit einem ganz anderen Pigmentspektrum - und ebenfalls mit wesentlich garzileren Fruchtkörpern.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.