Hallo, Besucher der Thread wurde 618 mal aufgerufen und enthält 10 Antworten

Nix los hier.

  • Hi.


    Diesen Monat hatte ich kaum Zeit um mal nach den Pilzen zu schauen. Gestern hat's dann endlich mal wieder geklappt, aber Pilze mit Hut und Stiel sind hier bei mir leider Mangelware.

    Also muss man sich umorientieren und knipsen was einem sonst so vor die Linse kommt. Korrekturen erwünscht wenn ich irgendwo daneben liege.


    1. Seidenhaariger Schnellkäfer


    2. Larve des Pappelblattkäfers und Wanzennymphe.



    3. Prachtwanze


    4. Zauneidechsen Weibchen.


    5. Eine Raupenfliege, vlt. die breitflügelige.


    6. Vierpunktiger Aaskäfer


    7. Und dann gab's immerhin noch ein wenig Pilz-Trostpflaster. Ich denke das ist Gymnopus aquosus - Hellhütiger Waldfreundrübling, ist aber nicht mikroskopiert.



    8. Und zum Schluss gab's noch einen Erstfund für mich, den Bienenwabenporling - Neofavolus alveolaris. Nicht im Optimalzustand, aber egal.



    An altem Totholz in Eselnähe.



    Hoffen wir, dass sich demnächst auch die ersten Röhrlinge, Täublinge und Co. mal zeigen werden.



    LG,

    Schupfi

  • Hi,


    schöne Fotostrecke.

    Hoffen wir, dass sich demnächst auch die ersten Röhrlinge, Täublinge und Co. mal zeigen werden.

    Da bin ich schon weiter. Habe am Dienstag einen Flocki und eine junge Birkenrotkappe gefunden.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo,

    Hoffen wir, dass sich demnächst auch die ersten Röhrlinge, Täublinge und Co. mal zeigen werden.

    Das will ich auch stark hoffen. Der Wald ist noch leer. Selbst diverse Frühsommer Arten (Sommersteinpilz, Wurzelnder Schleimrübling, Frauentäubling, etc.) lassen sich nicht blicken.

    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo Thiemo,

    Selbst diverse Frühsommer Arten (Sommersteinpilz, Wurzelnder Schleimrübling, Frauentäubling, etc.)

    ätsch, den habe ich vorhin bei einem Spaziergang in meinem Wohngebiet entdeckt.



    Es ist aber kein Frauentäubling sondern einer der Griseinae, die ich zur Zeit noch nicht auseinanderhalten kann. Der Arbeitsname ist Russula grisea aber das muß ich erst noch nachprüfen.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Tolle Bilder, machst am Timm noch Konkurrenz 😉

    Im Moment bei uns auch nicht viel los, etwas Flockis und trockene Baumpilze.

    Gratulation zu

    Bienenwabenporling - Neofavolus alveolaris.

    BG Andy

  • Huhu.


    Danke an alle fürs Feedback. Dem Timm mache ich ganz sicher keine Konkurrenz, ich frage mich ehrlich gesagt immer wie er die Bilder so grandios hinbekommt. Timm falls du mal in Leipzig rumschwirrst, ich zeig dir Pilze, du mir wie man fotografiert. :wink:


    Was die Krabbler angeht, die mache ich in der pilzarmen Zeit so nebenbei aber ohne Gewähr und wissenschaftlichen Anspruch. Im Feld kann ich da auch nicht viel ansprechen, meine Bestimmungen basieren zumeist auf kurzen Recherchen bei der Bildauswertung am Rechner, sind also mit Vorsicht zu genießen. In der Bilderreihe hier könnte es aber denke ich so grob hinkommen was ich dran geschrieben habe. Sind ja doch alles irgendwie etwas auffälligere Arten.


    LG,

    Schupfi

  • Hallo Schupfi,

    danke für das Kompliment. Leipzig ist bei mir nicht gerade um die Ecke. Aber vielleicht sollte ich wirklich mal für meine Homepage eine genauere Beschreibung anfertigen wie ich so vorgehe. Wenn ich sie habe, melde ich mich bei dir.


    Grüße Timm

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.