Hallo, Besucher der Thread wurde 536 mal aufgerufen und enthält 15 Antworten

An Tagen wie diesen....

  • ....fühle ich mich unendlich Glücklich. Ich hatte heute wundervolle Stunden im Wald mit tollen Funden und schönen Momenten!

    Eine neue Steinpilzstelle habe ich auch gefunden.

    Gerne nehme ich Euch mit auf meine heutige kleine Tour durch den Odenwald!





    Öhm...... kann ich nur 4 Fotos hochladen?


    Liebe Grüße

    Birgit

    "Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling."
    (Laozi 老子)

  • Öhm...... kann ich nur 4 Fotos hochladen?

    Nein, kannst du nicht, Birgit. Es müssten 25 sein - und ich glaube nicht dass es große Dateien waren - wenn ich die rausziehe, hat ein zB 1, 2MB, das ist voll im Rahmen. Du kommt nie auf die 50 MB -Beschränkung.


    Du hast irgendwo einen Fehler gemacht.


    Egal was unten geklickt ist - Dateianhänge etc. - das ist egal - du ziehst das Bild, (welches von deiner Cloud schon geladen ist) von deinem Schreibtisch in das offene Fenster, wenn du richtig bist, wird es blau, färbt um auf gelb und sag "jetzt loslassen" - dann lädt es - d. h. es dreht sich unten im Kreis. Das dauert. Und dann kannst du das Vorschaubild einfügen.


    Heute ist die Seit ein bisschen überlastet - versuch´s einfach nochmals.

    LG Rotschild.

  • ich habe gerade nachgesehen - das ist ein spitzkegeliger Tinting - Coprinopsis Acuminata (?) - noch nie bewusst gesehen.

    Deine Fotos sind übrigens gestochen scharf. Das ist jedenfalls nicht der Grund, warum es so lange dauert. Das ist einfach nur eine gute Kamera oder eben gut gemacht.

    LGR

  • Hallo Rotschild,


    Vielen lieben Dank für die Antwort. Wahrscheinlich war ich zu blond dafür 🙈

    Aber jetzt passt es. (Nachdem mein zweiter Beitag gefühlt 5 mal veröffentlicht wurde und ich immer eine Fehlermeldung bekommen hatte 🤣)


    Der Buchenschleimrübling ist ein sehr dankbarer Fotomodell. Er ist einfach so hübsch!

    "Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling."
    (Laozi 老子)

  • Hallo

    Sind die Bilder mit dem Handy fotografiert? Echt tolle Aufnahmen, danke dir.

    BG Andy

  • Hallo Andy,


    Ja, ich habe unterwegs immer mein Handy dabei mit dem ich fotografiere.

    Dadurch, dass das so einfach ist und das Handy so leicht ist und ich es eh immer dabei habe lasse ich meine gute Kamera schon so lange zuhause. Ich nehme es mir immer vor, sie mitzunehmen, aber da muss ich mich jetzt so langsam doch mal am Kragen ziehen... 🙈

    "Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling."
    (Laozi 老子)

  • Hallo,

    dies ist mein erster Beitrag, sammle schon länger ein paar Arten und versuche mich an der Bestimmung. Weshalb ich nun hier antworte: Der vorher namenlose, nun als Buchenschleimrübling identifizierte Pilz ist mir vorgestern auch begegnet. Nur konnte ich ihn in der Suchmaschine nicht finden. Leider funktioniert diese auf dem Smartphone nur eingeschränkt, scheint mir (oder liegt das an mir?). Jedenfalls, unten Fotos davon, die weißen Pilze sind aktuell überall an toten Buchen zu finden. Wie lautet denn der lateinische Name?



    Und dann noch eine Laune der Natur: der Huckepack-Pilz :S.

  • Hallo

    Und herzlich willkommen im Forum. Viel Spass und Freude.

    Der erste hört auf folgenden Namen:

    Beringte Schleimrübling (Mucidula mucida)

    Und der geniale Huckepack sind Reizker....

    BG Andy

  • Hallo Andy, vielen Dank!!!

    Sind der Buchenschleimrübling und der Beringte Schleimrübling identisch? Ah, ja, sehe ich gerade in der Pilzdatenbank.

    Und auch , dass der sogar essbar sein soll? Schaut ja gar nicht appetitlich aus...

    VG Ruth

  • Hallo Ruth,


    ich bin zwar nicht Andy aber in etwa gleich obsessiv was Pilze angeht 😺


    Mucidula mucida ist der wissenschaftliche Name und wird im Deutschen mal als beringter und mal als "Buchenschleimrübling" wiedergegeben.


    Ich habe mich das auch schon gefragt. Also ohne Ring habe ich noch keinen Buchenschleimrübling gefunden - vielleicht ist der mal weg aus einem Grund nicht vorhanden.


    Die Such-App hat noch Luft nach oben - es ist ein grobes Hilfsmittel. Ich glaube, so ganz wird so eine App nie funktionieren. Da braucht es schon das menschliche Differenzierungsvermögen. Wäre aber toll. Pilz fotografieren und der Name wird gleich richtig angezeigt. 😄


    Das Forum hier ist besser 👍


    Die Huckepack-Pilze sind super!


    LGR

  • ich bin zwar nicht Andy aber in etwa gleich obsessiv was Pilze angeht 😺

    danke, ich bin Momentan viel Unterwegs und bin froh wenn du mich vertreten kannst....

    BG Andy

  • Herzlichen Dank an euch beide! Finde ich toll, dass man hier so schnell Antwort bekommt! 😀

    Es ist m.E. nicht schlimm, das man alleine aufgrund eines Fotos nicht gleich jeden Pilz erkennen kann, folglich also genau das nicht mit einer App machbar ist. Nicht auszumalen, was dann in den Wäldern los wäre. Und das ist ja wahrscheinlich mit ein Grund, warum die Pilze so fesselnd sind.

    Kürzlich gab es im SWR eine Beitrag zu Pilzbestimmungsapps, das Ergebnis war sehr mau. Die 123app hat übrigens sehr schlecht abgeschnitten. Bei einem Steinpilz einen Knoblauchschwindling vorgeschlagen (oder so ähnlich)🤨😯🤣.

    Eine komfortablere Suche in der Datenbank wäre aber nicht schlecht.

    VG Ruth

  • Die 123app hat übrigens sehr schlecht abgeschnitten. Bei einem Steinpilz einen Knoblauchschwindling vorgeschlagen (oder so ähnlich)🤨😯🤣.

    Ruth, was verlangst du? Beide haben einen Stiel und einen Hut 😜


    Das 123-Nachschlage-Werk kann schon was mit den "Doppelgängern" bzw. alternativen. Die verlinkt sind, da kann man sehr gut eingrenzen und vergleichen. Jedenfalls schneller als ein Buch, auch wenn man vielleicht schlampiger wird.


    Buch ist Buch - da konzentriert man sich halt mehr. Aber in Zeiten von Internet ist das halt nicht mehr so en vogue. Ich schaue gern auf Wiki - das hat enorm aufgeholt.


    LGR

  • Hi,


    manche Dinge lassen sich halt nicht „tabellarisieren“ bzw. per App bestimmen - das geht dann nur über jahrelange Erfahrung.

    Zu Beginn (vor rd. 25 Jahren) hab ich zu jeder Gelegenheit - und ich meine wirklich jeder! - Pilzbücher studiert - rauf und runter. Und habe es dennoch bislang nur zum - sagen wir - fortgeschrittenen Einsteiger gebracht.

    Zumindest bin ich so weit, dass ich gefahrlos für mich sammeln kann.


    VG Boris

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.