Hallo, Besucher der Thread wurde 540 mal aufgerufen und enthält 12 Antworten

weisser Herbstpilz am Wegrand

  • Ich sehe z.Zt. im Wald häufig neben aufgekiesten Wegen viele dieser Pilze meist in Gruppen.

    Hut und Stil weiss und glatt, Hutdurchmesserbis ca. 7cm, Lamellen herablaufend, Stil elastisch und Durchmesser < 1cm, Pilzhöhe <10cm, Geruch komisch


    Kann mir jemand sagen, wie der Pilz heisst?

  • Hallo, Hubert!


    "in Gruppen" meint nicht zufällig: "Büschelig"? Also oft etliche solche Fruchtkörper wie auf deinen Bildern in einem ganzen, zusammengeklumpten Büschel, manchmal diverse solche Büschel am Wege entlang?
    Könnte der Geruch zufällig dem einer (mir völlig unbekannte) Raupenart ähnlich sein?



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hi,

    Ich lese mit, habe aber keine Ahnung.

    Meine Bestimmungsreise würde ich vermutlich in Richtung der gefährlichen weißen Trichterlingsarten starten (Laubfreund-, Wachstieliger etc).

    Pablo hat scheinbar schon einen konkreten Verdacht und kann ihn begründen. Ich bin bei kwp relativ lost.

    Viele Grüße

    Reike

  • Hallo Pablo,

    "in Gruppen" meint nicht zufällig: "Büschelig"? Also oft etliche solche Fruchtkörper wie auf deinen Bildern in einem ganzen, zusammengeklumpten Büschel, manchmal diverse solche Büschel am Wege entlang?
    Könnte der Geruch zufällig dem einer (mir völlig unbekannte) Raupenart ähnlich sein?

    mich verwirrt diese Anfrage. Bei der "Büschelig"-Nachfrage denke ich in die gleiche Richtung wie ReikeT, da wäre der Geruch aber wie der einer Blütenpflanze (und meine Exemplare sind irgendwie gedrungener/kompakter, nicht so "flatterig" und haben ausgebuchtet angewachsene Lamellen, aber da bin ich nicht sicher, ob das obige Aussehen nicht trotzdem ins Spektrum passt).


    Und bei der "Raupenart"-Anfrage denke ich in die gleiche Richtung wie Pilzmaxe24, aber dazu passt mE weder die Frage nach dem büscheligen Wachstum noch der Habitus des gezeigten Pilzes.


    Gibt es noch eine Pilzart, die ich gar nicht auf dem Schirm habe, und die büschelig wächst und nach irgendeiner Raupe riecht?


    Beste Grüße

    Sabine

  • Ging mir gleich Sabine 😄..... Für mich ein Weiße Büschelrasling, (Leucocybe connata)

    BG Andy

  • Nein, es ist so ein bisschen eine Mixtur aus Bestimmungsanfrage und Rätsel. Pablo hat gleich ein paar eventuell passende Alternativen ins Rennen geworfen. Da der angefragte Pilz offensichtlich gar nicht schleimig ist, sollte es mMn der Weiße Büschelrasling mit seinem parfümiert-blütenartigen Geruch sein.

    Noch ein Hinweis an Hubert: hier ist das büschelige Wachstum Bestimmungskriterium Nr. 1. Es wäre also keine gute Idee gewesen, hättest du aus einem Büschel ein einziges Pilzexemplar herausgebrochen und dieses eingestellt. Damit hättest du die Bestimmungsfrage schwieriger gemacht als sie ist. Besser wäre gewesen, du hättest ein komplettes Büschel gezeigt.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • MoinMoin!


    Für meine zweite Idee erschienen mir irgendwie die Lamellen zu gedrängt, aber es ist halt wirklich kaum möglich, nur mit diesen Ansichten des einen Fruchtkörpers zu einer einigermaßen blastbaren Prognose zu kommen. Ohne etwas mehr dazu zu wissen, hat auch meine vielleicht bessere Idee eine hohe Fehlerwahrscheinlichkeit. :wink:



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Mit vieel dieser Pilze meine ich nicht büschelig, sondern dass sie ziemlich dicht stehen. D.h. Flecken mit 10-20 auf einem Quadratmeter. Aber nur im Randbereich der aufgekiesten Strasse.

  • Servus!


    Aha, mit dem Geruch sind sämtliche optisch passenden Ideen, die ich hatte, nicht mehr zielführend.

    Wie wär's denn nun mit ein paar Standortaufnahmen, wo man etwas mehr Fruchtkörper sehen kann?



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo zusammen,

    mit diesen Angaben zu Wuchsweise und Geruch sind mein Vorschlag und ich natürlich raus.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.