Weisser Steinpilz?

Es gibt 10 Antworten in diesem Thema, welches 773 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (15. Oktober 2023 um 09:39) ist von Murmel.

  • Hallo liebe Freunde,

    einen solchen Steinpilz? habe ich noch nie gesehen. Stiel mit Netz, Auf Druck und Schnitt keine Verfärbung. Schmeckt angenehm. Nur der Hut ist mir suspekt.

    Können ganz kleine junge Steinpilze so aussehen? In meinen Büchern nicht gefunden.

    Schon mal Danke für Hilfe im Voraus

    VG Moschuskäfer-Sabine

  • Hi Sabine - noch nie gesehen - ich werfe mal was in die Runde (ist es sehr trocken bei euch ?) - weisser Birkenpilz

    Lg Pilze-Martin

  • Denke nein. Weit und breit keine Birke. Birkenpilze haben am Stiel meist Flöckchen und kein Netz denke ich. Habe in der Nähe von einem Sammler vor mir aufgeschnittene Teile eines ausgewachsenen Steinpilzes verwurmt gefunden. Bin gespannt was rauskommt.

  • Hallo Sabine,

    also Birkenpilz sehe ich da keinen, für mich ist das schon ein Steinpilz. Aber mit so einer eigenartigen Hutoberfläche habe ich einen solchen auch noch nicht gesehen. Vielleicht ist da irgend ein Schimmel drauf und im Kunstlicht erscheint er vielleicht auch noch etwas skuriller.

    Gruß Sepp

    Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort

  • Denke nein. Weit und breit keine Birke. Birkenpilze haben am Stiel meist Flöckchen und kein Netz denke ich. Habe in der Nähe von einem Sammler vor mir aufgeschnittene Teile eines ausgewachsenen Steinpilzes verwurmt gefunden. Bin gespannt was rauskommt.

    mein erster gedanke war trotzdem verschimmelter oder ausgetrockneter steinpilz.. ich bin auch gespannt was die Experten meinen. Lg

  • Hallo,

    das Wetter dürfte diesem Pilz einen Trockenschaden zugefügt haben; es könnte ein Steinpilz sein.

    Gruß Ralph

    Das Marmeladenbrot ist keine Katze :awardspeech:

  • Hallo zusammen

    Für mich ist das auch eindeutig ein Steinpilz mit Trockenschaden und etwas auf dem Hut, das ich auch noch nie gesehen habe. Jedenfalls würde ich den lieber nicht essen. Es gibt zwar, wie Martin schon geschrieben hat, einen weissen Steinpilz, aber dort sieht die Oberfläche anders aus.

    LG

    Benjamin

    Mit meinen Beiträgen gebe ich lediglich meine persönliche Einschätzung/Meinung ab. Sie sind nur als Vorschläge zu werten und es gibt damit insbesondere keine Verzehrsfreigaben meinerseits. Eine sichere Bestimmung sowie Verzehrsfreigabe kann nur der Pilzkontrolleur bzw. Pilzsachverständige vor Ort geben.

  • Ja, denke auch, dass die Trockenheit den Hut aufgerissen hat. Schimmelig war gar nichts. In allen Teilen fest und nicht matschig. Fleisch, Schwamm, Stiel nicht vertrocknet. Die Huthaut erinnert ein bißchen an den Schönfußröhrling. Aber nur die Haut.

    Danke für Eure Hilfe.

    VG Moschuskäfer-Sabine

  • Hallo,

    ich bin auch gespannt was die Experten meinen

    von Sepp hast Du schon eine richtige Expertenmeinung, der ist nämlich einer. Ich vermute hier irgendeinen Bakterien- oder Virenbefall.

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Guten Morgen zusammen,


    ich bin vllt wieder ein Blitzmerker.

    So ein weißes Exemplar hatte ich dieser Tage auch. Ich habe ihn mitgenommern, weil mir der Hut noch fest erschien. Jedenfalls war keine Delle zurückgeblieben. Und es fühlte sich auch noch fest an. Zu Hause dann angekommen ( ich hatte ihn natürlich nicht fotografiert ) landete er dann nach mehrmaligem untersuchen im Abfall. Ich dachte auch, dass er von einem Schimmel befallen war.

    Und heute lese ich diesen Thread hier. Vielen lieben Dank dafür.

    Und wieder habe ich was lernen dürfen. Fazit: Augenauf beim Pilzlern.

    Liebe Grüße

    Murmelchen

    Von mir gibts hier im Forum auch keine Verzehrfreigabe.