Hallo, Besucher der Thread wurde 100k mal aufgerufen und enthält 248 Antworten

Benötige ganz dringend Sammelunterstützung...

  • Hallo heuteufel,


    ich finde eine Diskussion über Nutzen und Belege dafür in einem eigenen Thread (!) durchaus sinnvoll. Aber hier in diesem Thread von "Sterbende zu verarschen" sprechen finde ich mehr als unpassend:
    Erstens im Ton: Es geht hier um einen Menschen der einen schweren Kampf zu führen hat und erste Erfolge verzeichnet, d.h. nicht um einen "sterbenden". Dazu nicht um jemand der blind auf alternative Methoden setzt, sondern um jemand der versucht zusätzlich zu "konventionellen" Methoden unterstützend (!) alternative Methoden einzusetzen.
    Zweitens in der Sache: Selbst wenn der Nutzen wissenschaftlich noch nicht (vollständig) belegt sein mag (Ist das so? Wurde es schon ernsthaft untersucht?) scheint es hier eine Hilfe zu sein. Ob das an der Wirkung der Trameten liegt, oder an der Psyche ist dabei erstmal nicht entscheidend (da hier keine kommerziellen Interessen vorliegen, also niemand etwas verkaufen will). Heilung ist letztlich auch sehr stark von der Psyche abhängig (und das ist auch wissenschaftlich belegt) und die scheint hier ja eindeutig zu profitieren.
    Daher eine Bitte: Persönliche "Befindlichkeiten" bitte woanders ausleben (gerne auch hier im Forum, aber in einem eigenen Thread und auch da bevorzugt sachlich).


    Ich beteilige mich jedenfalls auch weiterhin gerne an der Aktion und suche weiter (bis jetzt tut sich aber noch nicht viel, dürfte aber bald losgehen).
    Ingo: Falls die Vorräte knapp werden sollten, ein Glas voll liegt nachwievor für Euch bereit. Das kann ich jederzeit gerne schicken, auch wenn noch kein größeres Paket vorliegt.


    Viele Grüße
    Thomas

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

  • Zitat von ThomasL pid='37184' dateline='1493209602'



    Ingo: Falls die Vorräte knapp werden sollten, ein Glas voll liegt nachwievor für Euch bereit. Das kann ich jederzeit gerne schicken, auch wenn noch kein größeres Paket vorliegt.


    Viele Grüße
    Thomas


    Danke Thomas, für deine lieben Worte,


    übrigens nicht Ingo, Tommi und die Trameten sind für meine Frau Sylvi......


    Im Moment kommen wir noch klar, also ich denke für die nächsten 6 Wochen. ich gehe nun auch überall schauen, aber die Wälder wo die Schmetterlinge wachsen sind im Berliner Raum dünn gesät.


    Wir denken, dass es nun bald überall mit frischen schmetterlingen los gehen wird, so dass wir die Vorräte Dank euer aller Hilfe auch wieder auffrischen können.


    Noch mal Danke und lieben Gruß aus Berlin Sylvi und Tommi

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    [size=2][font="Verdana, Arial, sans-serif"]Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.[/font][/size]



    :graduate:

  • Sorry für den Namen, mit denen habe ich es nicht so. Sylvi hatte ich mir gemerkt, aber irgendwie hatte ich für dich Ingo abgespeichert. Ich passe das nächste Mal besser auf.


    Notiz an mich: Nicht schnell zwischendurch was schreiben... und mit diesem Beitrag habe ich den Vorsatz gleich schon wieder gebrochen:P

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

  • Hi, Leute!


    Gesagt ist das Wesentliche, dem mag ich hier auch nichts mehr hinzufügen.
    Also zurück zum Wesentlichen und weiter die Augen auf halten nach Schmetterlingen (also den Pilzen, nicht den Insekten).
    Letzte Woche war ich in Norditalien: Es ist wie verhext. Da sieht's genauso dürr und trocken aus wie hier, frische Trameten waren auch dort nicht zu finden. :(



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Frank,


    Respekt, Dank und vollste Unterstützung für deine Entscheidung, diese doch mehr als unüberlegten und verletzenden Textpassagen zu entfernen!!!
    Ich wünsche mir nun auch allseitiges Verständnis, da ja neue Leser jetzt nicht mehr nachvollziehen können, was hier einmal gestanden hat!
    Zusammenfassend von mir: So ist es alles richtig, den Rest einfach vergessen!


    LG Thomas

  • Hallo Freunde,


    hatten ja nun die Möglichkeit ein paar Tage in Bayern zu verbringen, leider keine Schmetterlinge gefunden, außer ein paar sehr alten. Haben aber die Möglichkeit genutzt um uns bei einigen von euch Unterstützern, persönlich zu bedanken. Ich war nun das letzte Wochenende in Meck-Pom unterwegs, aber auch da keine frischen Schmetterlinge zu finden.
    Sylvi nimmt ganz fleissig und tapfer, nun aber doch schon mit ganz großem Widerwillen, jeden Tag ihren Tee aus den Schmetterlingen zu sich. Dadurch sind ihre Nebenwirkungen im Gegensatz zu vielen ihrer Mitpatientinnen, doch noch erträglich. Wir hoffen, dass dies auch so bleibt. Für die nächsten 6-8 Wochen ist noch ein Bestand an Schmetterlingen da. Ich hoffe, dass ich bis dahin endlich auch mal einige finden kann, was aber wirklich sehr schwer ist, da es kaum Buchen- bzw. Mischwälder in Berlin und nahem Umland gibt.
    Jetzt hat Sylvi noch 8 Chemos vor sich, dann gibt es neue Untersuchungen, die OP und danach dann die Bestrahlungen und anschliessend die REHA.
    Tja, das bedeutet, dass wir für die nächsten Monate noch immer eure Unterstützung brauchen können.


    Jetzt aber allen eine schöne Woche und seid lieb gegrüßt


    Sylvi und Tommi

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    [size=2][font="Verdana, Arial, sans-serif"]Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.[/font][/size]



    :graduate:

  • Hallo.


    Ich überlege gerade, ob man einen Schmetterlingstee nicht irgendwie geschmacklich etwas aufpeppen kann. Im grunde spricht ja nichts dagegen, den auch mit etwas Zucker anzusetzen, oder zusammen mit einem anderen Tee zu mischen, der den Geschmack überlagert (Pfefferminze, Schwarztee). Oder beides.


    Na, immerhin macht das Wetter hier in der Ecke Hoffnung, daß mal bald wieder was Frisches auftaucht.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo,


    danke für die Tips, allerdings alles schon versucht. Aber sie ist tapfer und trinkt eben auch die in ihren Augen eklige Medizin. Mir schmeckt der Trametentee echt gut, wie eine Pilzsuppe, noch etwas Butter und Salz rein.....:wink: wäre es richtig lekker.


    Nun aber auf ein erfolgreiches und pilzreiches 2017.


    Lieben Gruß aus Berlin
    Sylvi und Tommi

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    [size=2][font="Verdana, Arial, sans-serif"]Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.[/font][/size]



    :graduate:

  • Hej.


    Aber ich glaube, ich kann das ganz gut nachvollziehen. Es ist gar nicht mal so sehr die Frage, ob es schmeckt oder nicht. Wenn ich mir vorstelle, ich müsste jeden Tag eine bestimmte Menge Morcheln essen, die würden mir auch nach einer Zeit zum Hals raus hängen. Egal in welchen Kombinationen, ob mit Estragon, Thymian, Hagebuttenmarmelade oder Enzianwurzel.:wink:
    Aber das ist dann was, da muss man wohl durch. Eventuell könnte man noch versuchen, das als Pulver irgendwo reinzumischen, was man dann schnell schlucken kann.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • So ihr lieben Freunde,
    nun ist Sylvi wieder bei der Chemo gewesen, ich habe endlich wieder Zeit euch zu berichten, wie es hier bei uns so weiter geht. Seit den letzten zwei Chemos hat Sylvi mächtige Probleme mit Schmerzen in den Händen und Füßen, Übelkeit und Durchfall plagen sie. Die ersten 3 Tage nach der Chemo sind immer am schlimmsten.
    Sie trinkt ganz tapfer jeden Tag den Schmetterlingstee, obwohl sie sich echt davor ekelt, was ich total verstehen kann, denn seit Dezember schüttet sie sich jeden Tag 1 Liter davon rein. Wir gehen aber davon aus, dass es ein wenig hilft, denn ihren Mitpatienten geht es noch mieser. Nun sind es noch 4 Chemos, die sie über sich ergehen lassen muss.


    Mit Pilzen sieht es hier im Berliner Raum ganz ganz traurig aus, aber ich denke, dass es zur Zeit sehr vielen so geht.


    Euch allen nun eine schöne Woche und lieben Gruß aus Berlin
    Sylvi und Tommi

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    [size=2][font="Verdana, Arial, sans-serif"]Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.[/font][/size]



    :graduate:

  • Hallo, Tommi!


    Höhen und Tiefen werden sicher noch viele kommen.
    Wichtig ist dann, daß ihr zusammensteht und das zusammen meistern könnt.
    Mir fehlt leider die Erfahrung und das Wissen, um es beurteilen zu können, aber ob es nicht auch möglich sein kann, die Teetherapie hin und wieder für einen Tag zu unterbrechen?
    Oder muss da auch ein Spiegel aufgebaut bleiben, um die volle Wirkung zu erzielen?



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • So ihr lieben,


    meine Frau hatte gestern die letzte Chemo gehabt, die Nebenwirkungen sind trotz der Zuhilfenahme von Schmetterlingstramete, Chaga und anderen nicht schulmedizinischen Mitteln, doch sehr stark geworden. Neuropathien in den Händen und Füßen, speziel die Nägel sind arg betroffen, der rechte Hacken schmerzt ungemein, aber die üblichen Nebenwirkungen wie Übelkeit, Erbrechen sind wirklich aus geblieben. Noch mal ein danke an alle die uns bis jetzt mit der Zusendung von Schmetterlingstrameten geholfen haben. Es geht aber weiter, die Gabe von diesen ganzen Heilmitteln darf einfach nicht unterbrochen werden. Also bitte bitte seid so lieb und denkt bei euren Pilztouren an uns, speziell an meine Frau Sylvi.
    Tja und wie geht es jetzt weiter, also erstmal wieder einige Untersuchungen, dann großes Gespräch mit Klärung wie und was nun weiter gemacht werden muss, dann die OP, Bestrahlung und Reha, wird also noch eine ganze Weile dauern. Ich werde aber immer mal wieder eine kleine Nachricht geben.


    Nun euch allen ein schönes Wochenende, hier regnet es seit einigen Tagen immer mal wieder etwas, also morgen mal in den Wald.


    Lieben Gruß aus Berlin
    Sylvi und Tommi

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    [size=2][font="Verdana, Arial, sans-serif"]Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.[/font][/size]



    :graduate:

  • Hallo liebe Freunde,


    wir kommen gerade aus der Klinik, wo soeben das Vorgespräch zur OP am kommenden Montag statt gefunden hat. Also am Montag ist es soweit und der verblieben Rest des Tumors wird oprativ entfernt. Die Ärztin war ganz erstaunt wie meine Frau die bisherigen Behandlungen (16x Chemotherapie) so weg gesteckt hat. Wir erklärten dann, dass Schmetterlingstrametentee und andere Mittel aus der NICHTSCHULMEDIZIN verwendet wurde. Sie freute sich mit uns und ist der Überzeugung, dass es auch nach der OP und der anschliessnden Bestrahlung weiter so gehen sollte.
    Wir wollen euch bitten, uns weiterhin zu unterstützen.


    Ganz lieben Gruß aus Berlin
    Sylvi und Tommi

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    [size=2][font="Verdana, Arial, sans-serif"]Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.[/font][/size]



    :graduate:

  • Hallo, Tommi!


    Die Daumen sind ganz, ganz feste gedrückt, daß die OP zufriedenstellend verläuft und hoffentlich der verbliebene Mist restlos entfernt werden kann!
    Anschließend: Gute und rasche Besserung, auch mit weiterer Hilfe der Pilze.
    Immerhin: Die Schmetterlinge sind hier in der Ecke nun auch wieder langsam am kommen.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Danke Pablo,


    müssen mal wieder telefonieren..... Ich denke, ich werde dich nächste Woche mal anrufen.


    Und dass die Schmetterlinge bei dir langsam kommen ist super....


    Lieben Gruß aus Berlin

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    [size=2][font="Verdana, Arial, sans-serif"]Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.[/font][/size]



    :graduate:

  • Hallo, Tommi!


    Ich stecke die nächste Woche in Prüfungen, danach geht's direkt ab nach Italien (wo auch noch einiges vorzubereiten ist).
    Ich bin also nicht ganz sicher, ob ich viel Zeit finden werde. Die Schmetterlinge werden auch bis mitte September durchhalten. Mal gucken, wie die nächste Woche läuft, wenn ich mal etwas Land sehe hier im Chaos, rufe ich durch.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Tommi,
    hallo Pilzfreunde,


    ich war heute im Wald um speziell nach Schmetterlingstrameten ausschau zu halten.
    Ich habe auch welche gefunden.


    Da ich Schmetterlingstrameten aber noch nie selbst verwendet, sondern nur bestimmt habe, habe ich ein paar Fotos gemacht die ich euch zeigen möchte.


    Ich weis das man einen Pilz um eine 100% Bestimmung zu machen, in der Hand halten muss, aber ich denke ein zusätzlicher Blick kann nichts schaden.
    Es handelt sich hier meiner Meinung nach um Schmetterlingstrameten in gelber Form.
    Damit ich meine Bestimmung untermauern kann, habe ich auch Schnittbilder dazu gepackt wo man die "Cortexzone" denke ich gut erkennen kann.


    Bitte gebt mir eine kurze Rückmeldung damit ich Tommy möglichst bald auch unterstützen kann.


    Hierzu noch eine Frage...
    Ich habe keinen Pilztrockner....kann ich die Trameten auch "frisch" versenden, z.B. Vakkum verpackt?


    Viele Grüße
    Claus






    [size=2]Auch von mir selbstverständlich keine Essensfreigabe. Sämtliche Darlegungen und Aussagen sind subjektiv und unverbindlich.[/size]

  • Hallo Claus,


    danke für deine ausführliche Dokumentation zu der von dir gefundenen Tramete. Ich denke allerdings nicht, dass es die Schmetterlingstramete ist, mir ist die Anwachsstelle viel zu dick und es fehlen die blauen Farbtöne, die ich immer irgendwie bei den Schmetterlingen erkennen kann. Ich bin mir wirklich ganz unsicher, denke aber dass der Pablo bestimmt etwas zu deinen Funden sagen kann. Sollten es welche sein, dann würde ich mich sehr freuen, ich habe aber keine Erfahrungen mit dem frischen versenden.


    Nun aber noch mal Danke und lieben Gruß aus Berlin
    Tommi

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    [size=2][font="Verdana, Arial, sans-serif"]Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.[/font][/size]



    :graduate:

  • Hallo.


    Das ist so ein schwieriger Fall, wo ich gerade über Bilder schwankend bin. Farblich sieht das total nach einer Ockertramete (Trametes ochracea) aus. Auch die hat bisweilen eine dunkle Schicht unter dem Hutfilz, die aber mehr bräunlich als schwarz ist. Die Form der Fruchtkörper ist hier schwierig zu beurteilen, die durchgeschnittenen wirken schon recht dünn, aber einige der Ansatzstellen - wie schon von Tommi beobachtet - eben auch sehr knubbelig und dick, wie es bei Ockertrameten typisch ist.
    Aber auch Schmetterlingstrameten können mal ungewöhnlich gefärbt und ockerlich sein...
    Ich würde da kein Risiko eingehen und eher nur eindeutige Kollektionen (mit irgednwelchen konzentrischen blauschwarzen Linien) einsammeln.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo,
    hallo Tommi,


    das sehe ich genau so...deshalb auch vorher die Nachfrage.
    Ich suche weiter und melde mich wieder.
    Viele grüße
    Claus

    [size=2]Auch von mir selbstverständlich keine Essensfreigabe. Sämtliche Darlegungen und Aussagen sind subjektiv und unverbindlich.[/size]

  • So Freunde,


    ich komme gerade aus der Klinik, meine liebe Frau hat die OP übrstanden, ihr geht es den Umständen entsprechend gut. Nun hoffen wir, dass auch alles vom Scheixx-Krebs raus geschnitten wurde und niemals wieder kommt. Auf jeden Fall sollen wir aber mit den Schmetterlingen, Chag und Aloe arborescens weiter machen.....


    Danke Pablo für deine Einschätzung zu Claus seinen Trameten.


    Nun lieben Gruß
    Tommi

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    [size=2][font="Verdana, Arial, sans-serif"]Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.[/font][/size]



    :graduate:

  • Glückwunsch!


    Und hoffentlich ist wirklich alles draußen, so weit als möglich. Und wenn noch Reste verblieben sein könnten, dann werden hoffentlich die Pilze helfen, daß diese nicht mehr wachsen können.
    Nun heißt es erstmal: Wieder auf die Beine kommen, die Krankheit abschütteln und sich wieder dem Leben widmen. Auch wenn der Tee ab und an fade schmecken mag. :wink:



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.