große Ansammlung von Schuppigen Porlingen

Es gibt 12 Antworten in diesem Thema, welches 6.225 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (3. Mai 2017 um 14:09) ist von tulpenbaum.

  • Liebe Pilzfreunde,

    heute zum 1.Mai habe ich meine Demonstration im Wald verbracht und mich an einigen Morcheln erfreut. Dabei habe ich an einer abgebrochenen Esche eine große Anzahl riesiger Schuppiger Porlinge (Poyporus sqaumosus) gefunden. Das waren richtig große Teller. Und diese tolle Ansammlung dieses Pilzes möchte ich euch zeigen.




  • Ein wirklich schöner Fund. Glückwunsch.:agree:

    Ich kenne dies Art leider nur aus dem Urlaub.

    Achja, dass ist echt gemein solche Bilder zu posten. Unsere Maiausflug war nass :rain: und ohne Pilze da es hier (mit Ausnahme von Feiertagen) schon lange nicht mehr richtig geregnet hat :P

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Veronika!

    In der tat. das nennt man üppig! :agree:
    Diesen Pilz mag ich übrigens sehr gerne (auch wenn ich ihn kulinarisch eher "so mittel" finde), mit seinen großen, schicken fruchtkörpern, die wie auf deinem Bild schon von weitem durch die frühjahrsgrünen Wälder leuchten.


    LG; Pablo.

  • Auch wir haben am Samstag diese herr(schaft)lichen Pilze gefunden. Aber deine Bank ist wirklich gigantisch.

    Mich haben meine Funde verwirrt, bzw. die Aufklärung, die ich von anderen Pilzfreunden erhalten habe. DEmnach handelte es sich bei meinem Fund (der deinem gleichsieht) um Wabenporlinge. Unterscheiden könne man diese vom Schuppigen Porling nur an der Porengröße. Der Schuppige Porling habe - auch in diesem Alter und in dieser Größe - sehr feine Poren, während sie beim Wabenporling auch jung schon groß seien. Bei meinen haten die Poren ca 1mm Durchmesser. Ich bin trotzdem der Meinung, Schuppige Porlinge gefunden zu haben.

    Was meinst du dazu?

    Sonnige Grüße von Brigitte
    [hr]
    Hier ein Bild. Der kleine Talisman in der Mitte hat Faustgröße.

  • Hallo Brigitte,

    ich kenne den Bienenwabenporling nur als ziemlich kleinen Pilz (gesehen habe ich ausgewachsene Exemplare mit vielleicht 5-6cm Durchmesser, vielleicht geht's ja noch ein bisschen größer) und hätte bei deinen großen Teilen den allein deshalb schon ausgeschlossen.

    Beste Grüße
    Sabine

  • Hallo Brigitte,

    dein Pilz ist mit Sicherheit auch ein Schuppiger Poerling (Polyporus sqaumosus), allein der Hutdurchmesser spricht dafür, dieser kann mitunter 40-50cm sein! Und die Poren sind auch bei diesen sehr großen Porlingen weit und eckig. Hier ein Bild von der gezeigten Ansammlung. Die beiden abgeschnitten Teile lagen so da und warum am Stielgrund es so bläulich aussieht, keine Ahnung, auch das war schon so.

    Hallo Sabine,
    du hast völlig recht, wenn du sagst, dass der Waben-Stielporling (Polyporus alveolaris) ein viel kleinerer Pilz ist. Sein Durchmesser ist max. 10cm und die Poren sehen wabenartig aus.

  • Hi veronika,
    Danke fürs einstellen, beeindruckende schwammerl!
    Die haben sicher schon von weitem geschrien...
    Lg joe

  • ja, joe - die haben geschrien - [size=5]Lass mich stehen![/size]

    Viele Grüße

    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock


    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo zusammen!

    Geschmacklich finde ich die übrigens kulinarisch durchaus ganz ok. Aber wirklich nur, wenn sie noch ganz jung sind. Die Exemplare hier (von Veronika und Brigitte) sind wunderschön - aber nur was zum Angucken. Die werden zäh sein und vermutlich auch schon ziemlich bitter. Lohnt sich eigentlich gar nicht, Fruchtkörper in der Größe überhaupt noch abzuschneiden, aber der Gedanke kam wohl bei Veronikas Fund jemandem einen Augenblick zu spät.


    LG, Pablo.

  • Hallo Heinz,

    was ist das denn für ein Monster?
    Ich dachte immer, Berlin/Brandenburg war gar nicht so sehr vom Tschernobyl-Fallout betroffen...:laugh1:
    WAHNSINN!!!

    LG Thomas

    Einmal editiert, zuletzt von Beachwolle (3. Mai 2017 um 00:00)

  • Diese "Monster" - Thomas fangen alle als Winzlinge an.

  • Hallo Veronika,
    es ist immer wieder erstaunlich wie dieser Porling anfänglich aussieht. Brauchte einige Zeit bzw. Sichtungen, bis ich den in diesem Stadium erkennen konnte.
    LG.
    Thomas

    Auch von mir selbstverständlich keine Essensfreigabe. Sämtliche Darlegungen und Aussagen sind subjektiv und unverbindlich.