Hallo, Besucher der Thread wurde 2k mal aufgerufen und enthält 11 Antworten

Interessanter Fund - Holzkeule??

  • Hallo ans Forum,

    hatte heute einen interessanten Fund vor der Linse, aber welch ein Pilz??

    Fotos leider nicht gut gelungen, war etwas schwierig, aber geht vielleicht.

    Fund auf Totholz/Moos im Dickicht vom Laubwald, Farbe sehr dunkel schwarz/blau, sehr hart runzelig, bauchig, innen zäh faserig.

    Könnte es die Vielgestaltige Holzkeule sein??

    Gruß und vielen Dank

    Bernd





  • Hallo Bernd.


    Genau die ist es. :thumbup:


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Hallo,

    anhand der gezeigten Bilder ist dieser Fund meines Erachtens

    als Vielgestaltige Holzkeule zu bezeichnen. Denn man kann sie

    weder langstielig noch schlank nennen. Ja, sie sind zwar nicht

    so fett und knuffig wie sie sein könnten, schlank und langstielig

    aber auch nicht. Eben Vielgestaltig...


    Liebe Grüße Rigo

  • N'abend!


    Und ich belauschte bzw. folgte hier und da den Gesprächen von Kernpilzfreaks, die dann meinten, man könne die ja so richtig nur durch die Sporengrößen trennen, und die anderen Merkmale (Wuchsform, Ausbildung eines sterilen Stielteiles) wären eher variabel...

    Ich weiß es nicht und habe keine Ahnung, wie bei den meisten Kernpilzen. :wink:



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo,


    Beide Arten lassen sich makroskopisch leicht trennen:


    X. longipes hat einen "sterilen Stiel"; bei X. polymorpha ist der meist kürzere Stiel fertil.


    Grüße Gerd

  • Hallo zusammen!


    Und wie erkenne ich einen sterilen Stiel? Glatter als der rest?


    Oute mich hier gerne als unwissend, interessiert mich aber!


    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo Alex,



    Im Bild sieht man direkt unter der Oberfläche dunkle Punkte. Darin werden die Sporen gebildet. Im sterilen Stiel von Xylaria longipes fehlen diese Punkte


    Grüße Gerd

  • Hallo Gerd!


    Vielen Dank für die präzise Beschreibung! Jetzt kenne ich mich aus!


    Wieder was gelernt!


    Danke auch für zusätzliche Foto, Rigo!


    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.