Meine heutigen Funde

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema, welches 2.475 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (6. Oktober 2020 um 21:18) ist von Rigo.

  • Hallo!


    ich sehe hier Austernseitlinge, Frauentäublinge(wenn die Lamellen biegsam sind), Flaschenboviste und Beutelstäublinge.


    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!

    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!

    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Vielen lieben Dank, Lukas und Alex

    Die Lamellen vom Täubling waren z.T. schon von Schnecken abgefressen, schienen mir aber biegsam gewesen zu sein, Geschmacksprobe ergab nichts Bitteres.

    Toll, dass ich mal einen Frauentäubling gefunden habe.

  • Ich habe bei 123 Pilze immer wieder den Ohrförmigen Seitling anhand v. Text u. Bild mit dem Austernseitling verglichen, komme aber dennoch zu keinem Ergebnis,

    bin mir aber total unsicher, wie ich die beiden unterscheiden kann. Auf manchen Fotos hat der Ohrförmige auch eine Tönung auf der Hutoberfläche.

    Kann mir da jemand weiterhelfen,

    danke.

  • Hallo Rapunzel,

    wenn du einen Austernseitling findest, der überhaupt keinen Stiel hat und der Pilz auf total verrottenden Nadelholz wuchs, dann lass die Finger davon! Das wäre dann ein Ohrförmiger S. Die Farbe ist bei allen Seitlingen sehr variabel.

    LG Rigo

  • Hallo,

    ausschließen, nö. Aber bestimmen kann man diese Pilzfragmente einfach nicht seriös.

    LG Rigo