Hallo, Besucher der Thread wurde 897 mal aufgerufen und enthält 9 Antworten

Alles austernpilze?

  • Hallo sind die Pilze alles Austernpilze? Hab diese in einem Buchenwald gefunden am Boden und teilweise auf altem Holz gewachsen. Der auf den letzten beiden Bildern sieht aus wie eine nebelgrauer tricherling. Was meint ihr?

  • Hallo und willkommen im Forum!


    leider sehe ich hier keinen einzigen Austernseitling. Les Dir mal die genauen Beschreibungen hier auf 123 im Portrait hier durch. Seitlich gestielt ist hier ja keiner,...


    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo und herzlich Willkommen,


    was lässt dich bei diesen Pilzen an Austernpilze denken?


    Haben sie deinem Gefühl nach Ähnlichkeit mit welchen aus dem Supermarkt?


    Davon sind sie für mein Empfinden doch recht weit weg. Austernpilze in der freien Wildbahn können durchaus ganz schön anders aussehen als die, die man frisch, knackig und meistens +/- taubenblau im Kühlregal antrifft.


    Aber trotzdem wundere ich mich, wenn man bei einem bodenbewohnenden Pilz (auch wenn etwas Holz im Boden sein könnte) aus dem Blauen raus bei einem Austernpilz landet, deshalb würde mich der Weg dorthin interessieren.


    Ich schließe mich Alex' Empfehlung an. lies' dir mal eine Beschreibung zum Austernpilz durch, dann kommst du vermutlich auch zu dem Schluss, dass das nicht passt.


    Der Nebelgraue Trichterling bei deinem letzten Exemplar klingt für mich plausibel.


    Beste Grüße

    Sabine

  • Hallo danke für eure Hilfe,

    Ich habe aufgrund der ähnlichen Struktur des Fleisches, dem Geruch und der Farbe eine Ähnlichkeit gesehen zum Austernpilz aus dem Supermarkt gesehen. 3 Pilzapps meinten auch Austernseitling. Der wuchs auf abgestorbenen horizontal liegende Holz war für mich ein weiteres Indiz. Was mich aber fragend hinterlassen hat, war die zentrale Stellung des Stiels und auch dessen Länge ca. 5-7cm, die nicht zu den Merkmalen des Austernseitling passt. Aber wenn ihr sagt, daß ist keiner, weil der Stiel nicht randständig ist, dann hat sich mein Bedenken bestätigt. Weiss jemand was es stattdessen für ein Pilz ist?

  • Ich habe aufgrund der ähnlichen Struktur des Fleisches, dem Geruch und der Farbe eine Ähnlichkeit gesehen zum Austernpilz aus dem Supermarkt gesehen. 3 Pilzapps meinten auch Austernseitling.

    Ah, vielen Dank für deine Antwort!


    Mit den Pilzapps, die das meinten, meinst du dann vermutlich solche, die dir anhand eines Fotos einen Pilz vorschlagen. Die kannst du leider komplett in die Tonne treten - wie du jetzt selbst herausgefunden hast ;)


    Sinnvoller sind die Apps (auf denen auch die 123-Pilzsuchmaschine beruht), bei denen du Merkmale auswählst und daraufhin eine Liste aller Pilze in der Datenbank erhältst, auf die diese Merkmalskombination zutrifft.

    Damit wärest du aber niemals beim Austernpilz als einzigem Vorschlag rausgekommen.


    Aber auch die helfen aus verschiedenen Gründen nur bedingt weiter. Einer davon ist, dass Pilze selten wie aus dem Bilderbuch daherkommen, und meistens mindestens eines der Merkmale nicht so ganz zur Beschreibung passt, oder die Beschreibung so breit ist, dass da alles Mögliche drunter fällt. Und dann hilft nur Erfahrung, Wissen um Gattungsmerkmale usw., um sich zu entscheiden, welches der Merkmale wirklich unabdingbar ist, und bei welchem man ruhig Abstriche machen kann.


    Ich schließe mich Uwes Empfehlung an: Wenn du generell Interesse an Pilzen haben solltest, und das nicht nur ein "Ach, schau mal her, da steht ja mein Mittagessen an meiner Joggingstrecke", dann hilft ein gutes anfängergeeignetes Pilzbuch ungemein.


    Beste Grüße

    Sabine

  • Hallo danke für eure Antworten,


    normalerweise nehme ich nur Maronen, Steinpilze, Butterpilze und Rotfußröhlinge mit. Diese Pilze hatte ich aber diese Woche bei einem Pilzgang gesehen und heute sie mir mal näher angeschaut. Ich habe jetzt nochmal den 123Pilzsuche bemüht. Definitive Merkmale sind Lamellen, schirmförmig/flach, Sporen angewachsen, Stiel fasrig. Hut braun/weiß, Stiel weiß, Fleisch weiß und verfärbt sich nicht nach anschnitt, Geruch pilzig/süß, Geschmack mild/süß, Hut Durchmesser mindestens 6cm und maximal 15/16cm. Er wuchs in einem jungen Buchenwald am Boden. Auf dem Boden waren zahlreiche stark zersetzte alte Äste unter dem Laub. Laut Pilzsuche käme bei diesen Merkmalen der Riesentrichterling in Frage. Aber bei meinen waren die Ränder des Schirms etwas mehr eingerissen als auf den Bildern auf der Seite. Käme der Riesentrichterling in Frage mit Blick auf die Bilder?

  • Hallo Butsche86!


    Tja ein Riesentrichterling ist es leider auch nicht! Aber vielleicht kann Dir ja noch wer anderer hier weiterhelfen!
    Pilze bestimmen ist Detektivarbeit. Genau darin liegt der Reiz!


    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.