Noch ein kleiner Braunsporer

Es gibt 12 Antworten in diesem Thema, welches 2.964 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (2. Januar 2021 um 16:44) ist von Beorn.

  • Hallo zusammen,


    auch hier weiß ich nicht genau, wo ich suchen soll.
    Gestern gefunden an einem kleinen Laubholzast (glaube ich zumindest - da standen Buchen, Pappeln, Birken und auch Fichten).
    3-4 cm groß, Hut ca. 2-3 cm, lebhaft orange-bräunlich, mit weißem Rand und ein paar Velumresten auf dem Hut, Stiel braun mit weißen Velumresten, Geruch neutral bis angenehm. Lamellen untermischt, cremefarben. Hat mächtig hellbraun (zimtbraun?) abgesport.
    Um was könnte es sich hier handeln?


    Danke und


    VG Boris


  • Hi Boris!


    ich würde den als Trompetenschnitzling bezeichnen. Lamellen schön gewellt.


    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!

    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!

    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Uups - jetzt haben wir den Salat🙄

    Danke Rigo für Deine Antwort. 👍

    Hat vielleicht jemand noch irgendeine Meinung bzw. Idee?


    VG Boris

  • Moin zusammen!



    Ich bin grad nochmal bei dem 2. Fruchtkörper. Anbei noch ein paar Fotos. Könnten die noch hilfreich sein?


    VG Boris


  • Tja!

    Der Stiel ist oben schon weißlich/ silberig, wie bei den Häublingen. Dennoch ist das für mich ein Tufur.


    vielleicht kann ja @Pablo kurz sagen, ob der auch so häublingsmäßig am Stiel sein kann?


    danke und Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!

    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!

    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

    • Offizieller Beitrag

    Ahoi!

    Um einen Link zu schärfen, bzw. eine Benachrichtigung zu setzen, muss man tatsächlich den Forennamen nehmen, nicht den "echten" namen, falls das nicht das Gleiche sein sollte.
    Nun hat's geklingelt bei mir, und bei Boris Pilzen wäre ich gefühlsmäßig auch bei TuFur (Tubaria furfuracea s.l.).
    Die Wuchsform und die Velumstrukturen am Stiel sind bei Rigos Vergleichsbild schon etwas anders - Nuancen, würde man meinen, aber in diesem Fall schon beachtenswert. :wink:


    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.