Ganoderma lucidum? - Ganoderma applanatum

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema, welches 1.993 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (10. August 2021 um 18:35) ist von Uwe58.

  • Huhu.

    Wenn Schupfnudel aus der Not heraus irgendwelche Baumknubbel anschleppt, ist das ein schlechtes Zeichen was die Artenvielfalt in den Hauswäldern und -parks angeht. Hier ist obwohl nochmal Regen kam, leider absolut tote Hose. Also musste der Lackporling heute mit zur Untersuchung, ist ja auch mal nett etwas außerhalb der Komfortzone zu schauen.

    Ich bin jetzt bei Ganoderma lucidum rausgekommen. Aus dem Komplex kann ich diverse Arten ausschließen, weil mein Fund am Boden neben einem toten Laubbaum wuchs, recht wahrscheinlich eine Eiche. Fruchtkörper ist deutlich gestielt.

    Sonderlich glänzen tut er aber nicht im Gegensatz zu denen, die ich sonst immer mal im Vorbeilaufen sehe.

    Passt das trotzdem oder ist's doch wieder schwieriger als gedacht?

    LG,

    Schupfi

    Keine Verzehrfreigaben meinerseits.

  • Huhu,

    es ist minimal schwieriger als du gedacht hast. Deine Aufnahmen zeigen nix, was auf G. lucidum hinweist. Auf der zweiten Aufnahme meine ich einen Geotropismus zu erahnen, hast du Aufnahmen zu deren Unterseite?

    Mein Verdacht geht Richtung Zunderschwamm, der kann auch 'Stielchen' bilden,



    in deinem Fall auf nicht nur neben einen Eichenast, sondern auf einem im Boden liegendem.


    lgpeter

  • Hi Peter.

    Zunderschwamm ist einer der wenigen Porlinge bei denen ich meine sie zu erkennen. Zumindest nenne ich die häufigen dicken, gräulichen Brocken an diversen Bäumen einfach so, vielleicht ist das auch was anderes. ^^

    Die Unterseite ist auf dem ersten Bild mit drauf. Das ist die Unterseite von dem vom zweiten Bild. Den rechts daneben habe ich nicht gerüpft.

    Der Stiel hebt sich schlecht vom Untergrund ab, das ist dem Fotografen anzulasten.

    Ich hab's hier nochmal markiert und vergrößert was alles dazu gehört, also dieses lange, harte, knubbelige, exzentrische Ding:

    LG,

    Schupfi

    Keine Verzehrfreigaben meinerseits.

  • Hallo und guten Abend,

    Zunderschwamm kann man hier aufgrund des braunen Sporenpulvers ausschließen, Peter.
    Ich sehe hier einen Flachen Lackporling GANODERMA APPLANATUM, kann mich aber auch täuschen.

    Gruß
    Berni

  • Hi!

    Hm, dann kann der Flache Lackporling also auch solche gestielten Fruchtkörper ausbilden? Ein bissl lütt wäre er eigentlich auch.

    Kann ich das denn irgendwie verifizieren? Wie gesagt, ich stecke nicht drin in der Materie.

    LG,

    Schupfi

    Keine Verzehrfreigaben meinerseits.

  • Hallo Schupfi,

    hatte vor Jahren mal ein ähnliches Exemplar gefunden und hier eingestellt. "Link"

    Ich denke Pablo beantwortet dort deine Fragen sodenn es wirklich der "Flache" ist.

    Gruß
    Berni

  • Hi Berni,

    Danke für den Link zu deinem Post. Das sieht ja eigentlich recht überzeugend aus. Mikroskopisch geben die glaube ich nicht viel her, sonst könnte ich da auch nochmal was angucken, wenn nötig aber eigentlich bin ich fast schon überzeugt. :)

    Danke!

    LG,

    Schupfi

    Keine Verzehrfreigaben meinerseits.

    • Offizieller Beitrag

    Salve!


    Was du aber in dem Fall definitiv machen kannst, Schupfi:
    Einmal durchschneiden (um die Farben von Kontext und Trama zu beurteilen, und um zu sehen ob das vielleicht schon ein mehrjähriger Fruchtkörper ist).
    Und Brutzeltest. Die Arten um Ganoderma lucidum haben eine harzhaltige Hutkruste (verschmurgelt und schmilzt mit Blasenbildung beim Erhitzen), die Arten um Ganoderma applanatum machen das nicht.

    Vom Gesamteindruck her sollte das aber schon Ganoderma applanatum sein. Die Art verwertet Holz in nahezu jedem Zustand. Wenn das Substrat vergraben ist, und dennoch Fruchtkörper gebildet werden müssen, muss die Porenschicht ja irgendwie nach oben. Dann werden eben solche knorzeligen, improvisiert wirkenden Stiele gebildet, und die gesamte fruchtkörperform ist dann oft chaotisch.


    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hi.

    Ok, Brutzeltest ist durchgeführt. Es brutzelt nix, stinkt nur. Fruchtkörper scheint aber noch einjährig zu sein. Die Kruste knackt beim Eindrücken, wirkt aber schon recht dick? Aber mangels Vergleich ist das vlt. normal.

    Handy stellt etwas zu hell dar, das Braun ist deutlich dunkler in echt.

    Sporen:

    Denke also es ist wirklich einfach ein gestielter Flacher Lackporling?

    LG,

    Schupfi

    Keine Verzehrfreigaben meinerseits.

  • Denke also es ist wirklich einfach ein gestielter Flacher Lackporling?

    Hallo

    Ich habe erst einmal einen glänzenden Lackporling gefunden. Der war auch schon etwas Älter und der Stiel sah ganz anders aus. Hier ist es vermutlich der Flache Lackporling, der irgendwie versucht, vom Boden aus Konsolen zu bilden. Insgesamt aber ein sehr interessanter Fund.

  • Schupfnudel 11. August 2021 um 12:28

    Hat den Titel des Themas von „Ganoderma lucidum?“ zu „Ganoderma lucidum? - Ganoderma applanatum“ geändert.