Hilfe! Was habe ich hier gefunden? Wulstling? Nein: SCHLEIEREULEN !

Es gibt 14 Antworten in diesem Thema, welches 2.510 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (18. September 2021 um 22:08) ist von CH-Andy.

  • Hallo, bin neu hier - aus BaWü mit Sammlungsgebiet Schönbuch/Nordschwarzwald

    Habe vor einer Woche im Schönbuch bei Hildrizhausen diese dickbäuchigen braunroten Pilze mit leichten Velumresten in reinem ebenen lichten Buchen-Eichen- Wald gefunden, Trupp mit ca. 25 Fruchtörper, wohl eine Linie bzw. Halbkreis bildend. Habe noch nie gesehen und konnte Sie bisher nicht bestimmen. Wulstlinge ? Boden: Keuperverwitterungsboden, mit Stubensandstein.

    Wer kann helfen?

  • Hallo,

    ich meine das sind vielleicht junge Riesenträuschlinge Rotbrauner Riesentr舫schling, Braunkappe (STROPHARIA RUGOSOANNULATA).

    Schau dir die Lamellenfarbe in deinem Schnittbild an - Knollenblätterpilze/Wulstlinge hätten weiße Lamellen.

    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo,

    ich denke eher, daß das Schleierlinge sind und von denen habe ich keine Ahnung. Alles in allem sehen die verdächtig nach Cortinarius praestans aus. Bitte jetzt aber diese Teile nicht essen, denn das ist nur eine Vermutung und ich habe die noch nie live gesehen. Jetzt bin ich auf Meinungen von Profis gespannt.

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo Thiemo,

    vielen Dank für die superschnelle Antwort. Meine Exemplare sind zwar untypisch fettbäuchig, aber es könnte hinkommen. Danke.

    Könnte mit Stroh für Wildfütterung eingetragen worden sein, denn Futterplätze von Jäger sind in der Nähe.

    Falls aber jemand noch eine andere Idee hat, nur zu.

    Gruß

    Steffen

  • Hallo Jörg,

    die Schleierlings-Idee scheint mir nach erster Bildersichtung noch besser zu passen.

    Habe leider keine Bilder von Hutunterseite in groß auf einem der Fotos ist aber ein Hut von unten auf dem Waldboden zu sehen.

    Gruß

    Steffen

  • Hallo Steffen,

    wenn die Fehlermeldung wieder einmal auftritt, einfach ignorieren. Dein Beitrag wurde trotzdem abgeschickt.

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Jörg, danke für den Tipp.

    ALSO: SCHLEIEREULE (Cortinarius praestans) dürfte wohl passen. Der Standort passt auch lt. Literatur.

    Der ist aber wohl sehr selten bei uns, mir noch nie über den Weg gelaufen.

    VG

    Steffen

    • Offizieller Beitrag

    Wunderschöne Schleiereulen, durfte ich leider auch erst einmal finden.

    Herzliche Grüße aus Regen

    Frank

  • Hallo zusammen,

    Bauchgefühl: Schleiereulen. Ich durfte sie leider bis jetzt noch nicht selber finden. Aber: einmal wurde vor Jahren eine Bilderserie von Schleiereulen im Nachbarforum gezeigt. Ich meine, sie sahen ähnlich aus.

    Glückwunsch zum tollen Fund.

    @ Jörg,

    ich werde es wahrscheinlich nie schaffen, VOR Dir zu antworten. Ich bin eindeutig zu langsam. Wieso fallen mir jetzt Schnecken ein? ;)

    Liebe Morgengrüße


    Murmel

    Liebe Grüße

    Murmelchen

    Von mir gibts hier im Forum auch keine Verzehrfreigabe.

  • Hallo und herzlich Willkommen Planorbis,

    so schöne Schleiereulen - die würde ich auch sehr gerne mal finden!

    Liebe Grüße

    Sabine

  • Planorbis 18. September 2021 um 20:17

    Hat den Titel des Themas von „Hilfe! Was habe ich hier gefunden? Wulstling?“ zu „Hilfe! Was habe ich hier gefunden? Wulstling? Nein: SCHLEIEREULEN !“ geändert.
  • Hallo Pilzfreunde,

    nach allen Äußerungengen dürfte es sich tatsächlich um Schleiereulen handeln.

    Da freue ich mich sehr.

    In einem Thread in einem anderen Forum - hab ich gefunden im Netz- sind auch Schleiereulen abgebildet, die genau wie meine Funde aussehen.

    Ich hab natürlich alles im Wald gelassen. So gibt's Chancen, sie irgendwann mal wieder anzutreffen- aber nur zum Gucken. Die waren wirklich wunderschön anzuschauen.

    Danke an Alle.

    LG Steffen

    Einmal editiert, zuletzt von Planorbis (18. September 2021 um 20:44)

  • Gratulation zu diesem Fund. Wunderschön.....🤩

    Noch nie live gesehen.

    BG Andy