Hallo, Besucher der Thread wurde 576 mal aufgerufen und enthält 5 Antworten

Farbenpracht

  • Ich bin kein Kenner von Flechten, freue mich aber über deren Farben- und Formen-Vielfalt, wo immer ich sie antreffe. Neulich habe ich einen abgebrochenen Ast gefunden und diesen in mein kleines Fotolabor mitgenommen und aus der Nähe fotografiert.



    Die Überraschung kam, als ich das Licht löschte und den Ast mit UV-Licht bestrahlte: Eine wahre Farbenpracht! Diese möchte ich Euch nicht vorenthalten. Vielleicht erkennen die SpezialistInnen unter Euch ja sogar die Arten. Die Namen würden mich in diesem Falle sehr interessieren.



    Freundliche Grüsse aus der Schweiz


    Roger

  • Hoi Sabine!

    Das Bild kommt tatsächlich an eine Aufnahme eines Korallenriffs ran, habe ich erst durch Deine Bemerkung realisiert.

    Die UV-Lampe habe ich nach einem Hinweis von Schlupfi gekauft. Primär ist sie gedacht um Pilze im UV-Licht anzuschauen und zu fotografieren. Bis jetzt ist diesbezüglich noch nichts Sehenswertes aufgetaucht, ist ja auch noch nicht gerade die richtige Saison. Aber drück bitte die Daumen, dass ich hoffentlich schöne UV-Bilder von Pilzen hier zeigen kann.


    Heb's guet!


    Roger

  • Hallo Roger,


    da du dich auch für die Flechtenarten interessierst und dir bislang niemand einen Hinweis gegeben hat, will ich gerne versuchen, zu helfen.

    Das Foto, so prächtig es ist, taugt nur bedingt dazu, die Flechten zu identifizieren.

    Die einzige in dem Ensemble halbwegs per Foto identifizierbare Flechte ist die sehr häufige Gelbe Wandflechte (Xanthiora parietina, unter UV-Beleuchtung orange).

    Bei der anteilsmäßig im Bild dominierenden, hell grau-grünen Flechte mit den schwärzlichen, bereiften Apothecien (im UV satt gelb mit Grünstich) handelt es sich wahrscheinlich um eine Physcia, vermutlich um P. stellaris oder P. aipolia.

    In der Bildmitte (UV violett) denke ich noch eine Braunflechtenart (Melanohalea oder Melanelixia) erkennen zu können.

    Dann wird es dunkel. Die restlichen Flechten kann ich leider nicht erkennen.


    Zu Bestimmung sind bessere Fotos, auch der Unterseite, ggf. Färbereagenzien, ev. auch Mikroskopie der Algenpartner, der Sporen und Apothecien nötig.


    Vielleicht hilft dir das ein wenig weiter.


    LG, Martin

  • Lieber Martin


    Herzlichen Dank für Deine Kommentare! Die Benennung der einzelnen Typen ist ja schon sehr viel, auch wenn Du selber noch Vorbehalte hast.


    Das Bild habe ich vor allem wegen den Farben gemacht. So sehr mich Flechten – als wunderbare Symbionten faszinieren – ich befürchte, ich werde mich vor allem auf Bilder konzentrieren. Die Systematik bleibt etwas im Hintergrund. Auch habe ich weder Mikroskop noch Reagenzien zur Verfügung. Wenn ich also wirklich mal an einer sicheren Identifikation interessiert bin, schicke ich Dir lieber ein Stück des Exemplars, einverstanden? Bis dahin bleibts bei Bildern und Freude an diesen faszinierenden Lebewesen.


    Nochmals herzlichen Dank und hab gute Zeiten!


    Roger

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.