Welcher Pilz ist das? => Flockenstieliger Hexenröhrling

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema, welches 763 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (27. September 2022 um 12:36) ist von FreakPlanet.

  • Hallo zusammen,

    ich habe mich hier gerade erst angemeldet und von Pilzen keinerlei Ahnung, was sich ändern soll. :) Mir geht es gar nicht darum, Pilze zum Verzehr zu sammeln, sondern ich möchte diese einfach nur kennenlernen und so einigermaßen einordnen können. Ich hoffe, ihr werdet mir dabei helfen. Ich fange mit diesem Exemplar nun einfach mal an. Gefunden habe ich ihn gestern am Rande eines Waldweges (Mischwald). Der Schirmdurchmesser betrug 7 cm. Kann man den Pilz mit diesen Bildern einer Art zuordnen?

    Danke und Gruß,

    Siggi

  • Hallo und willkommen im Forum,

    Ich habe da so eine Vermutung möchte es aber nicht zu leicht machen.. das erhöht den lern Effekt ;):cool:

    Gebe mal all das was du geschrieben hast und siehst in die Pilzsuche ein: Pilzsuche - Pilze bestimmen mit der Pilzsuchmaschine nach makroskopischen Merkmalen - Finde hier deinen Pilz

    dann kommst du sicher drauf..

    Ansonsten für die Zukunft um es noch mehr zu definieren:

    - den Pilz anschneiden und auf die Verfärbung achten

    - dran riechen

    - und wenn du ihn mit nach Hause nimmst oder nur 1/4 vom Pilz, der Rest ist dann für MutterNatur, mache einen Sporenabdruck - Anleitung wie man diesen macht findest du hier im Forum

    bis später

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann, Aber Pilze wird es immer geben“ :cool:

  • Hi,

    also ich selbst hab die Suchmaschine noch nie benutzt...

    Du hast was gleichermaßen profanes wie sehr leckeres (Achtung: Das ist keine Verzehrfreigabe!) gefunden.

    Ich maskier die Antwort mal, falls Du vorher die Suchmaschine testen möchtest.

    Spoiler anzeigen

    VG Boris

  • „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann, Aber Pilze wird es immer geben“ :cool:

  • Moin SebaStef

    Willkommen hier und viel Freude mit dem neuen Hobby.

    Oben stehen ja schon viele Hinweise zu sinnvollen Merkmalen (und mE auch korrekte Einordnung). Ich würde noch das Habitat hinzunehmen. Bspw. zu konkreten Baumnachbarn, was im Mischwald natürlich schwer sein kann, aber oft hilfreich oder sogar notwendig ist.

    Gruß

    Reike

  • also ich selbst hab die Suchmaschine noch nie benutzt...

    Ich auch nicht. Langsam und irgendwie kompliziert. Bei mir ist das so, wenn ich den link anklicke lädt erst mal was. Pilzbilder.

    Während ich die 123-Pilze-Portraits mit den Doppelgänger-Portraits am liebsten benutze. Übersichtlich und schnell. Mit den Doppelgänger-Links.

    Generell finde ich aber auch, man sollte sich vorher einige Gedanken machen und nicht einfach den Pilz reinstellen - das ist so Facebook-mäßig. Dort zeigen die Leute einfach die Pilze und dann wird ein Ergebnis gepostet. Diese Gruppen halte ich am wenigsten aus - bin auch in keiner dabei.

    Ja, der Fall oben ist ziemlich klar. Sowohl der bestimmungsrelevante Stiel 😄 als auch die schönen Röhren sind gut erkennbar 👍

    LG Rotschild

  • Hallo Bobby, Boris,

    vielen Dank für eure Hife. Das geht ja fix bei euch. Über die Suchmaschine bin ich tatsächlich in die richtige Richtung gelotst worden. Den Flockenstieligen Hexenröhrling hatte ich in der näheren Auswahl. Ich werde mich jetzt mal mit dem Aufbau eines Pilzes befassen, damit ich die Begriffe auch richtig einordnen kann. Weitere Anfragen werden kommen...

    Grüße aus Staufen,

    Siggi

    PS: und vielen Dank auch an Reike und Rotschild. Habe die Beiträge erst jetzt gelesen...

  • Hallo Bobby, Boris,

    vielen Dank für eure Hife. Das geht ja fix bei euch. Über die Suchmaschine bin ich tatsächlich in die richtige Richtung gelotst worden.

    Gerne und kein Problem - ich bin nun auch schon 2 Jahre hier und habe megaviel dazu gelernt!! :graduate:

    :bravo:Danke schö an euch alle

    Ansonsten würde ich behaupten das in der Hauptsaison (es gibt immer Pilze ;)), innerhalb von 5min - 8h irgendjemand geantwortet hat, selten länger - aber das ist nur meine Empfindung

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann, Aber Pilze wird es immer geben“ :cool:

  • SebaStef 27. September 2022 um 12:49

    Hat den Titel des Themas von „Welcher Pilz ist das?“ zu „Welcher Pilz ist das? => Flockenstieliger Hexenröhrling“ geändert.