Wie man am Leichtesten Steinpilze findet

Es gibt 17 Antworten in diesem Thema, welches 3.231 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (25. Oktober 2022 um 20:36) ist von Miesmuschel.

  • Hallo zusammen,


    für alle Steini-Liebhaber: Sucht nicht den Steini, sondern achtet auf die Mehlräslinge. Die sind - weil weiß - leichter zu sichten. Und wenn ihr die gesehen habt, geht in die Hocke - meist reichen 5 Meter. Dieses Jahr hat sich das bestimmt schon 10 mal bei mir bewahrheitet.

    VG Boris

    Mehlräsling:



    Diese Steinis standen 4m weiter




    Und hier auf einem Bild - der Steini stand 50 cm daneben:


  • Hallo Boris,

    ich habe schon so oft Mehlräslinge ohne jeden Steinpilz gesehen und auch anders herum. Verallgemeinern kann man deine Aussage nicht aber es stimmt das Mehlräslinge als Steinpilzanzeiger gelten.

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo Boris

    Ich kann das von Jörg bestätigen, ich kenne viele Mehlräsling Standorte mit aber auch ohne Steinpilzvorkommen. Ein guter Anzeiger ist es aber allemal, vorallem aus der Ferne dank dem Weiss. Wenn dann in der Nähe auch noch Pfefferröhrlinge und Fliegenpilze wachsen, sind die Chancen für Steinpilze top.

    Gruss

    Michael

  • Hi,


    natürlich stehen nicht bei jeden Mehlräsling Steinis - aber ich hab wirklich mindestens 10 mal erfolgreich erst weiß entdeckt und mich dann bewusst auf die Umgebung konzentriert.

    Pfefferröhrling und Fliegenpilz sind natürlich auch gute Zeiger!


    VG Boris

  • Hallo,

    danke, interessanter Tipp Boris. Beim "Steinpilzzeigen" versagen die Fliegenpilze in meinen Gegenden (überwiegend Nordbayern) fast immer jämmerlich.

    Gruß, Marcus

    Viele Grüße aus Mittelfranken, Marcus

    P.S. Meine Beiträge sind Meinungsäußerungen und Diskussionsbeiträge, keine Wahrheiten.

  • Hallo,

    ich habe erst vor kurzem von den Mehlräslingen erfahren als Steinpilzanzeiger. Bislang wusste ich nur um die Fliegenpilze. Allerdings hat das bei mir bis dato seltenst geklappt, dass ich in der Nähe von Fliegenpilzen auch Steinis gefunden habe. Werde in Zukunft noch mehr auf Mehlräslinge und Pfefferröhrlinge achten. ;)

    LG,

    Vanessa

  • Hallo

    Bei uns gibt es keine wirklichen Steinpilzanzeiger. Fliegenpilze mögen ähnliche Standortbedingungen wie Steinpilze. Aber nur deswegen findet man bei uns dort keine Steinpilze.

    Mehlräslinge sind extrem selten, Steinpilze nicht.

  • Hallo

    Bei uns ist der Mehl-Rasling ein Massenpilz in den montanen Gebiete. Dort kommt in der Tat auch der Steinpilz vor, aber wahrscheinlich einfach weil das Habitat im gesamten stimmt.

    -> der Zeitpunkt ist entscheidend und hier gilt die Devise regelmässig nachschauen und prüfen ob sich die Fruchtkörper schon zeigen.

    BG Andy

  • Hallo zusammen,

    am leichtesten finde ich sie, wenn sie direkt am Weg über mich herfallen. Heute gleich drei auf einmal:

    Andere (Zeiger)Pilze im Umfeld: Fehlanzeige.

    Viele Grüße, Marcus

  • Hallo

    Bei uns ist der Mehl-Rasling ein Massenpilz in den montanen Gebiete. Dort kommt in der Tat auch der Steinpilz vor, aber wahrscheinlich einfach weil das Habitat im gesamten stimmt.

    -> der Zeitpunkt ist entscheidend und hier gilt die Devise regelmässig nachschauen und prüfen ob sich die Fruchtkörper schon zeigen.

    BG Andy

    Vor dem Mehl-Rasling habe ich Respekt. Lt. meinem Pilzbuch (Hans E. Laux) sieht der giftige Feldtrichterling sehr ähnlich aus. Unterschied Feldtrichterling weiße Sporen, der Rasling rosa. Steinpilze? Gibt's die noch?

  • Hallo,

    ich habe erst vor kurzem von den Mehlräslingen erfahren als Steinpilzanzeiger. Bislang wusste ich nur um die Fliegenpilze. Allerdings hat das bei mir bis dato seltenst geklappt, dass ich in der Nähe von Fliegenpilzen auch Steinis gefunden habe. Werde in Zukunft noch mehr auf Mehlräslinge und Pfefferröhrlinge achten. ;)

  • Hi,


    natürlich stehen nicht bei jeden Mehlräsling Steinis - aber ich hab wirklich mindestens 10 mal erfolgreich erst weiß entdeckt und mich dann bewusst auf die Umgebung konzentriert.

    Pfefferröhrling und Fliegenpilz sind natürlich auch gute Zeiger!


    VG Boris

    Mehlräslinge gibt es bei mir in der Umgebung kaum, das mit den Pfefferröhrlingen kann ich aber absolut bestätigen! Die sind an vielen meiner Steinpilzstellen auch zugegen. Lohnt sich fast immer, da mal ein Minütchen stehenzubleiben und genauer hinzuschauen.

  • Ich habe leider bei uns noch nie Steinpilze gefunden:( und würde soooo gern welche essen. Jetzt ist aber die Zeit eh bald vorbei. Vielleicht in der nächsten Saison:wink:

    Wie lange suchst Du schon? Nicht den Mut verlieren. Habe meinen 1. in dieser Saison auch erst vorgestern gefunden. Völlig überraschend.

    LG Sabine