Pilz im Hexenring

Es gibt 14 Antworten in diesem Thema, welches 2.053 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (25. Oktober 2022 um 20:40) ist von CH-Andy.

  • Den Hexenring bildeten diese, weissen Pilze. Heute gesehen! Welcher genau könnte das denn sein. Der wo schon da lag, ist ein Riesen grosses, etwas älteres Exemplar. Ist wohl aus dem Ring gefallen:P

    Grüssle, Julia:)

  • Hallo Julia,

    welcher Baum war da in der Nähe? Eine Eiche? Fichte ?

    Weißt Du, es gibt viele weiße Pilze, die im Hexenring wachsen. Wie roch er denn? Parfümiert? Ließen sich die Lamellen mit dem Daumennagel leicht verschieben?


    Grüßle


    Murmel

    Liebe Grüße

    Murmelchen

    Von mir gibts hier im Forum auch keine Verzehrfreigabe.

  • Könnte der Nebelgraue Trichterling (Nebelkappe) sein, ist ein Folgezersetzer, giftig, Bilder haben eine geringe Qualität. Stand wahrscheinlich im Mischwald, da sehe ich noch Eichenblätter liegen.

    Viele Grüße

    Mahatma

    Einmal editiert, zuletzt von Mahatma Gamsbichler (25. Oktober 2022 um 17:23)

  • Kann es sein, dass ich da rötliches Sporenpulver erkenne? Oder ist das nur eine Reflexion?

    VG André


    P.S. Wie riecht der Pilz? Vergleich mal mit entoloma sinuatum.

  • Mehr Bilder wären hilfreich

    Sorry, aber ich konnte nicht mehr Bilder machen. In der Nähe ist eine Hütte. Da war heute jemand mit Hund da. Dieser bellte ohne Ende. Meiner ließ mir dadurch auch keine Ruhe. Ich habe leider nur diese zwei Bilder gemacht.

    Nebelkappen kenne ich eigentlich. Sah irgendwie anders aus. Lamellen ließen sich verschieben. Pilz roch süsslich frisch. Rötliches Sporenpulver war eindeutig zu erkennen. Ich war in einem Mischwald mit viel Moos und Farn. Also feucht!

    Grüssle, Julia:)

  • So haben die kleineren auf dem Bild gerochen. Vielleicht waren das Nebelkappen, und der große Pilz ein Riesenrötling. Der letztere Pilz hat eher nach nichts bzw. leicht mehlig gerochen.

    Grüssle, Julia:)

  • Ich meine auf einem Foto auch rötliches Sporenpulver zu erkennen. Dann wäre, zumindest für dieses Exemplar die Nebelkappe raus.


    VG André

  • Hallo zusammen,


    also an eine Nebelkappe mag ich nicht so recht glauben. Denn der Habitus der Nebelkappe sieht mir doch kompakter aus, als bei dem von Julias gezeigtem Pilz.

    Meist kommt das Sporenpulver nicht zwischen die Lamellen sondern eher auf den Boden oder unter die Lamellen. Weil die Sporen aus den Lamellenschneiden fallen. Oder von Wind davongetragen werden. Und die Lamellenschneiden sind Richtung Boden. Also so kenne ich es.


    Grtüße von der


    Murmel

    Liebe Grüße

    Murmelchen

    Von mir gibts hier im Forum auch keine Verzehrfreigabe.

  • Hallo

    Wenn es schon Diskussionen gibt, was für Sporenfarbe er haben könnte -> Absporen lassen dann wisst ihr das. Aus meiner Sicht Nebelkappen.

    BG Andy