Hallo, Besucher der Thread wurde 737 mal aufgerufen und enthält 12 Antworten

Edelreizker nochmal mit ordentlich Schub

  • Hallo Pilz-Freunde,


    Ich komme meinen Ziel näher, in meinen Hauswäldern Edelreizker Stellen ausfindig zu machen 😜


    Zunächst habe ich mich voriges Wochenende auf 100km genähert. Interessanter Weise wuchsen sie am Rand eines Kiefernwäldchens auf gemähter Wiese auf den riesigen Gelände des Tropical Island:



    Und heute in rund 40km Entfernung dann nochmal eine 2 Stellen. Eine direkt auf einem Kiefernwaldweg, einer auf einer Wiese am Kiefernwäldchensee:



    Ansonsten gab es noch meine wohl letzte Krause Glucke dieses Jahr (Moment, hab ich das nicht schon letztes Wochenende gesagt?). Sie hatte sich gut vor mir, und der Witterung versteckt:

    Den Rest stelle ich separat vor.


    Viele Grüße,

    Reike

  • Hallo Jan,


    Sehr gutes Auge! War eine Erstbestimmung von mir und ja, Du hast Recht. Das ist die Gewöhnliche Vogelmiere Stellaria media. Die wird es heute als Salatbeilage roh zu den Pilzen geben. Eine tolle Pflanze!

    Gewöhnliche Vogelmiere – Wikipedia


    Lieben Gruß

    Reike

  • Hallo Reike,


    erst einmal Glückwünsche zu deinen Funden. Was machst du mit den Reizkern, wenn du sie nicht sofort verzehren kannst? Ich hatte am letzten Wochenende auch einen gewaltigen Schwung. Hatte mich entschieden, diese zu trockenen (Dörrautomat). Heute mal aus Neugier ein paar in die Suppe gemacht. Ich fand sie eher semi und den Aufwand des Trocknens nicht wert 😒.


    VG André

  • He André,


    Danke für Deinen Erfahrungsbericht.


    Ein Dörrautomat hab ich nicht, das wäre mir zu anstrengend. Trocknen mach ich auch nicht mehr. Ich hab noch Pilzpulver und eingefrorene frische Scheiben und eingefrorene fertig geschmorte Pilze 😂 ich bin dazu über gegangen, Pilze nur noch frisch zu essen und schon im Wald mit sammeln aufzuhören, wenn absehbar wird, dass ich nicht alles verzehren kann. So fühlt es sich für mich am besten an.


    Ich hätte gestern ohne Übertreibung mit einer Badewanne voll Pilze heimkehren können, aber habe nur das mitgenommen, was oben im Korb ist.


    Bon appetit



    Liebe Grüße

    Reike

  • Hallo Zusammen

    Einlegen kann man die Reizker, das schmeckt auch nicht schlecht.

    Pilze einlegen in Essig oder Oel

    BG Andy

  • @Reike: Gelungene Fotos!


    Die Reizker sind bei mir ziemlich selten und stehen nur in kleiner Zahl auf ein paar Kilometer verteilt. Sie werden dann mit dem Rad angesteuert.

    Irgendwann kennt man mehrere Stellen, die beim Radeln im Vorbeifahren einmal entdeckt wurden. So werden es immer mehr Stellen, an denen etwas zu finden ist und über ein paar Kilometer ergibt sich dann in kurzer Zeit eine volle Pfanne. Manche Stellen versiegen, andere entstehen neu.

    Pilzesammeln mit dem Rad ist praktisch! So erschließt sich effektiv ein großes abwechselungsreiches Pilzrevier.




    Die Reizker scheinen in meinem Revier grundsätzlich nicht heimisch zu sein und wachsen nur an mit Recycling geschotterten Wegen seitlich im Gras in Kiefernnähe.

    Sie stehen in der Regel an den Stellen, wo das Gefälle des Weges das Wasser ins Gras leitet. Womöglich mögen es die Reizker nicht so sauer und benötigen das "Schotterwasser".


    Reizker sind tolle Pilze!

  • Morgen IPS

    das ist ja spannend, danke für Deine Erkenntnisse.

    Ich finde es auch bemerkenswert, dass alle 5 Male, bei denen ich bislang Reizker fand, diese an sehr lichten stellen standen. Einmal in den Alpen kurz vor Baumgrenze. 3 Mal auf einer lichten Wiese und einmal auf einem sehr breiten Waldweg.

    Was sagen denn die Reizker-Veteranen hier... Findet Ihr (Edel -) Reizker auch in dichtem Wald? Oder teilt Ihr die Erfahrung, dass diese Art eher lichte Stellen aufsucht, wie bspw ja auch der Parasol, zusätzlich natürlich noch mit der Bedingung des passenden Baumpartners?


    Allen heute nochmal viel Erfolg bei der Reizkersuche... Ein Pilz, der zu Halloween besonders gut passt 🤪


    Viele Grüße,

    Reike

  • Spannendes Thema! „Meine“ drei Edel Reizkerstellen befinden sich ausschließlich in sehr jungem Kieferbestand bzw. auf den, daran angrenzenden, Grasflächen. Ich habe dies für mich so abgespeichert: „Kieferschonung, nach Reizkern Ausschau halten“. Im Kieferhochwald habe ich noch nie welche gefunden.
    Allerdings hatte ich Anfang Oktober ein Wochenendseminar in Sachsen. Im dortigen Fichtenhochwald wuchsen die Fichtenreizker wie gesät.


    LG André

  • Hallo zusammen!


    Mittlerweile finde ich auch recht zuverlässig Edelreizker, und zwar im Kiefernhochwald (in Gegensatz zu André). Die Kiefernwälder sind hier aber recht licht und haben wenig Unterwuchs. Die Pilze stehen sowohl mitten in der Laub- und Nadelstreu, wo sonst nichts Grünes zu finden ist, stellenweise aber auch in Fleckchen mit ein wenig krautiger Vegetation, Moos und Gras. Teilweise reicht eine Kiefer im Mischwald und die Reizker sind da! Vielleicht ein gutes Reizkerjahr?

    Die Südhänge waren dieses Jahr wenig ergiebig, sicherlich der Trockenheit geschuldet. Mal sehen, wie es hier in den kommenden Jahren wird (bin gerade umgezogen).


    VG!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.