Fruchtkörper - wie oft im Jahr?

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 572 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (6. August 2023 um 12:06) ist von Miesmuschel.

  • Hallo allerseits.


    Mal eine Frage, die ich mir aufgrund der aktuellen Wetterlage stelle.

    Ich kenne das Pilzesuchen seit früher Kindheit so: Wenn im September/Oktober das Wetter passte, dann ging ich Pilze suchen. Allgemein bin ich nie auf die Idee gekommen, im Frühjahr oder Sommer zu schauen, Pilzsaison war schließlich im Herbst.

    Aktuell ist jetzt seit einigen Wochen ja vorgezogenes Pilzwetter im Großteil von Deutschland.

    Nun fand ich bei einem kurzen Rundgang am Wegesrand zwei gammelige Reste irgendwelcher Filzröhrlinge. Keine Sorge, ich brauche keine Bestimmung anhand dieses Bildes ;)

    Die Preisfrage: Wie verhält es sich denn mit der Bildung von Fruchtkörpern? Wenn jetzt schon Pilze rauskommen (ich rede primär von Röhrlingen), fällt dann die Saison im September und Oktober aus?

    Da hatte ich mir noch nie Gedanken drüber gemacht.

  • Hallo Pilznomade,

    ich persönlich hätte das jetzt nicht als "vorgezogene Pilzsaison" beschrieben, sondern der Sommer ist (und war eigentlich schon immer) einfach *auch* Pilzsaison.

    Die fällt manchmal aus, wenn es zu trocken ist, und im Sommer habe zumindest ich es noch nie erlebt, dass der Wald *so* vollsteht, wie das in einem feuchten Herbst manchmal der Fall ist, dass man nicht weiß, wo man langgehen soll, ohne auf Pilze zu treten.

    Aber in normalen Sommern kommen immer schon mal einige Perlpilze, Täublinge, Rotfußröhrlinge, Goldröhrlinge, Sommersteinpilze, Pfifferlinge, und noch einiges mehr.

    Und im Herbst kommen dann noch/wieder welche.

    Manche Pilzarten kommen eher nicht im Sommer - Maronen sehe ich beispielsweise vor September praktisch nie in unserer Gegend.

    Was ich von den Pilzarten, die es ab Juni bis in den Oktober gibt, nicht weiß, ist, ob ein und dasselbe Myzel sowohl früh als auch spät Fruchtkörper produziert, oder ob jedes Myzel seine Lieblingszeit hat und beispielsweise nur entweder im Juli oder im Oktober fruktifiziert.

    Aber vorausgesetzt im Herbst ist es noch/wieder feucht genug, wird es auch dann schön Pilze geben.

    Beste Grüße

    Sabine

  • Wenn jetzt schon Pilze rauskommen (ich rede primär von Röhrlingen), fällt dann die Saison im September und Oktober aus?

    Hallo Pilznomade

    Auf "meiner" Lieblingsweide wachsen jedes Jahr zuverlässig Kuhröhrlinge. Die ersten konnte ich dieses Jahr um den 18. Mai vor Beginn der langen Trockenphase bestaunen. An gleicher Stelle im Juli und ich weiss aus Erfahrung der letzten Jahre, dass deren Erscheinen bis Ende November immer wieder vorkommt, je nach Wetterlage. Bei den Sommersteinpilzen habe ich hingegen nur ein einmaliges Fruktizieren an gleicher Stelle feststellen können (aber: Konkurrenz hier ist gross, nicht nur 2beinig, auch die Schnecken, drum ohne Gewähr). Gruss von der Miesmuschel