Könnte das was sein?

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 3.486 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (22. September 2018 um 19:32) ist von Der Biologe.

  • Hallo zusammen,

    ist mein erster Beitrag, nachdem wir nach langer Zeit mal wieder

    nach Pilzen geschaut haben.

    Ich hatte zwar mal ne Pilzführung, is aber schon ne Weile her, weswegen

    ich mir unsicher bin, ob es sich bei Bild 1-3 um Maronenröhrlinge handelt.

    Bild 4 müsste ein Steini sein (?) da keine Blaufärbung.

    Evtl könnt mir jemand von Euch eine Einschätzung geben.

    Danke vorab und schönen Abend allerseits!

    Gruß

    Jochen

  • Hallo Jochen, :)

    soweit ich das auf den Bildern erkennen kann, dürften das wahrscheinlich alles Maronenröhrlinge sein. Allerdings sind einige schon in einem etwas zweifelhaften Zustand für den Verzehr. Man kann sich da schnell eine Lebensmittelvergiftung einhandeln.

    Auch der Pilz auf Bild 4 ist kein Steinpilz. Es ist zwar richtig, dass Steinpilze nicht blauen, aber viele andere Röhrlinge z.T. auch junge Maronenröhrlinge blauen ebenfalls nicht oder nur schwach. Steinpilze haben u.a. im Gegensatz zu deinen Maronen keine bräunliche Längsmaserung (Streifen) am Stiel sondern eine feine, weißliche Netzzeichnung.

    Wenn du dir unsicher bist, ist es immer eine gute Idee zu einem Pilzsachverständigen mit deinen Funden zu gehen. Pilzsachverständige finden

    Eine Verzehrfreigabe anhand von Bildern kann dir leider niemand geben.

    LG Steigerwaldpilzchen

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo, Bild 4 ist ebenfalls ein Maronen-Röhrling.

    Liebe Grüße, Lars

    Meine Angaben sind immer ohne Gewähr und können keinesfalls die Bestimmung eines erfahrenen Pilzsachverständigen ersetzen.

  • Hallo Jochen!

    Alles Maronenröhrlinge! Essen würde ich nur Pilze die noch ein festes Fleisch haben, keine Madengänge und auch keinerlei Schimmelbefall aufweisen. Dann solltest Du bei den Maronen auf der sicheren Seite sein!

    Lg

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!

    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!

    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!