Schwarz und Weiß...

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 1.912 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (3. November 2018 um 09:48) ist von Der Biologe.

  • Hallo Pilzfreunde!

    Geht es Euch auch so, dass man in dieser Jahreszeit schön langsam wieder den Blick weg von der Erde, hin zum alten Holz und die Stämme hinauf lenkt?

    Darauf freue ich mich jedes Jahr wieder – so wie auf die ersten Maroni frisch aus dem Ofen!

    Hier hab ich zwei gegensätzliche Freunde, die offenbar sehr gut miteinander auskommen!

    Weißlich der eine und mittlerweile schwarz geworden der andere:

    Mein Vorschlag wäre der Gallertfleischige Fältling - MERULIUS TREMELLOSUS mit dem Grünblättrigen Schwefelkopf: an Laubholz gewachsen.


    Was meint Ihr? Könnte der Fältling stimmen? Wäre wieder mal ein Erstfund!

    (Vom Schwefelkopf waren nebenbei frische Exemplare, da ist die Bestimmung klar.)

    Danke und liebe Grüße!

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!

    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!

    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Alex!


    Wow. :happy:

    Tolle Kombination.
    Und Gallertfleischiger Fältling (Phlebia tremellosa) stimmt unbedingt. :thumbup:


    Lg; Pablo.

  • Hi Pablo!

    vielen Dank für Deine unglaublich rasche Antwort! und natürlich für Deine Bestätigung!

    Ist die Bezeichnung Phlebia tremellosa die gängigere für diesen Fältling? Ist bei 123 als Synonym angeführt.


    Danke Dir und liebe Grüße!

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!

    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!

    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

    • Offizieller Beitrag

    Hallo.


    Ja, Phlebia ist die aktuell gültige Gattung. Ist so gestützt durch morphologische wie genetische eigenschaften des Pilzes.


    LG, Pablo.

  • Hallo und vielen Dank für Deine Antwort!

    Man möchte ja seine "Lieblinge" richtig archivieren!:wink:

    Liebe Grüße!

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!

    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!

    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!