Hallo, Besucher der Thread wurde 1,2k mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

Funde von gestern

  • Hallo und einen gut ausgeschlafenen Sonntag, kostenlos eine Stunde mehr(?)


    Das Wetter beschert ja eine enorme Menge von Pilzen. Fast schon eine Schwemme. Obwohl es vor zwei, drei Monaten nicht danach aussah.

    Tja gestern im Taunus mußte man sich erstmal seinen Claim abstecken. :happy::/.

    Anbei ein paar Pilze dessen bestimmung mir nicht gelingt.


    1

    2

    Diese Gesellen wiesen mit einem " Metallischen" oder Putzmittelartigen Geruch auf

    3

    4

    5

    Ein Nabeling?

    6

    7

    8

    Violetter Rötelritterling

    9

    Täublinge unter Birken, spröde aber nicht scharf oder bitter.

    10

    11

    Sind sie es oder sind sie es nicht, Nadelholzhäublinge oder eine Fälblingsart?

    12

    13

    Dann erstmals danke für`s helfen und einen schönen Sonntag noch,+#

    Gruß Ralph

  • ahoi ralph,

    Pilz 6, 7 und 8 würd ich bei den gabeltrichterlingen vermuten- vlt etwas richtung kaffeebrauner gabeltrichterling.

    Die helmlinge 3-5: vielleicht nitrathelmlinge? Der geruch würd schon passen.

    Der rötelritterling könnt auch passen. Nadelholzhäubling eher nicht/mal schaun was noch für ideen kommen.

    Lg joe

  • Servus!


    Wenn der Häubling an Lauholz gewachsen sein sollte, dann könnte das durchaus gut Galerina marginata (Gifthäubling) sein.
    An Nadelholz auch.
    Erster Pilz: Horngrauer Rübling (Rhodocollybia asema).



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.