Hallo, Besucher der Thread wurde 515 mal aufgerufen und enthält 1 Antwort

Gloeophyllum sepiarum

  • Hallo, Christine!


    Ja, deine Bestimmung würde ich bestätigen. Von oben wie von unten eine recht typische Kollektion dieser Art. Gloeophyllum abietinum ist ähnlich, aber farblich meistens etwas trüber und eben mit richtigen, ausgeprägten Lamellen, die auch noch weiter entfernt stehen (messen muss man übrigens am Hutrand, darauf beziehen sich die entsprechenden Literaturangaben).



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.

  • Christine

    Hat den Titel des Themas von „Gloeophyllum sepiarum?“ zu „Gloeophyllum sepiarum“ geändert.