Könnte das ein großer, alter Samtfussrübling sein?

Es gibt 14 Antworten in diesem Thema, welches 3.844 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (5. Februar 2021 um 14:13) ist von Uwe58.

  • Hallo zusammen,

    auf meiner Runde habe ich ein paar Pilze am Weg an einem Obstbaum gesehen. Habe nur diese zwei Fotos. Bei der Bestimmung bin ich dann immer wieder beim Samtfussrübling gelandet. Obwohl ich so große Exemplare bisher nicht gesehen habe.

    Was meint das Forum dazu?

    LG Martin

    123pilze.de/000Forum/index.php?attachment/83636/123pilze.de/000Forum/index.php?attachment/83637/

    Die Vielfalt der Baumpilze erinnert mich an tropische Korallenriffe. Da kann man gut in der Natur abtauchen.

  • Hallo Martin,

    das Foto lässt sich nicht öffnen.

    Viele Grüße

    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock


    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hi Martin!


    lad die Bilder nochmals hoch!


    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!

    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!

    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hi Martin,

    im Ausnahmefall können die Samtis auch wirklich richtig groß werden. Was anderes fällt mir zu Deinen Bildern zumindest nicht ein.

    Zitat

    Kann es sein, dass es mit Android manchmal Probleme gibt?

    Das hat nix mit Android zu tun - passiert auch mit dem iPhone. Ist ein bekannter Forums-Bug (der Absender sieht die Bilder, alle anderen aber nicht - Lösung: einfach nochmal hochladen).

    VG, Boris

  • Vielen Dank Boris, dann habe ich wohl ein Ausnahmeexemplar gefunden.

    VG Martin

    Die Vielfalt der Baumpilze erinnert mich an tropische Korallenriffe. Da kann man gut in der Natur abtauchen.

  • Hallo Martin!


    DeinenVermutung stimmt!


    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!

    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!

    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hmm... ich bin ja nun auch wahrlich kein Experte... aber seid Ihr sicher? Größe und Aussehen schon ungewöhnlich... und noch dazu nicht mal auf einer Weide, wo sie doch meistens zu finden sind... Ich weiß, Samtis gehen auch auf andere Hölzer... aber ich persönlich finde sie tatsächlich fast ausschließlich auf Weiden. So multiplizieren sich da für mich doch ein paar Unsicherheiten...

    Hilft die Erkenntnis, dass es sich bei dem Baum offensichtlich um einen alten Kirschbaum handelt? Drängt sich dadurch eine andere Art auf?

    (Ich überlege nur gerade laut... ;) )

    Codo

  • (Ich überlege nur gerade laut... ;) )

    Bin gespannt ob da was anderes rauskommt.

    Ich habe Samtfußrüblinge auf Ahorn, Kastanie und Linde zu bieten, allerdings kleiner.

    VG Martin

    Die Vielfalt der Baumpilze erinnert mich an tropische Korallenriffe. Da kann man gut in der Natur abtauchen.

  • Hallo Martin

    Für mich sind das auch alles Samtfußrüblinge.

    LG Hubi

    Danke, dann bestehen jetzt wohl keine Zweifel mehr.:)

    Die Vielfalt der Baumpilze erinnert mich an tropische Korallenriffe. Da kann man gut in der Natur abtauchen.

  • Ich habe Samtfußrüblinge auf Ahorn, Kastanie und Linde zu bieten, allerdings kleiner.

    Ich könnte da noch Samtis an Holunder ergänzen

    Hehe, das lasse ich als Gegenbeweis zu meiner These gelten... :)

    Tolle Bilder, übrigens...

    Codo

    PS: Martin, bei Deinem zweiten Bild aus der Reihe, bist Du sicher mit der Kastanie? Von der Borke her hätte ich da ja auf Erle getippt...